User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum unterscheidet sich die Bartfarbe manchmal von der eigentlichen Haarfarbe?

Frage Nummer 34724
Antworten (11)
Pigmentstörung?
Das hat Gott so gewollt
Sehr häufig ist es eine Alterserscheinung
... oder der Bart wurde beim "Tunen" vergessen ...
Der Unterschied zwischen Bartfarbe und Haarfarbe hängt mit der DNA eines jeden Menschen zusammen. Dies ist nicht weiter schlimm und kommt darauf an, wie die jeweiligen Farbpigmente sich verteilen. Unterschiedliche Haar- und Bartfarben können ausgesprochen interessant aussehen.
Über meine Recherchen im Internet habe ich in einem Forum erfahren wieso die Bartfarbe sich unterscheidet von der Haarfarbe. Also die einzige Antwort auf die ich gefunden habe ist das die DNA bzw die Genen dafür verantwortlich sind. Eine genauere Antwort ist nicht zu finden. Doch im Internet kann man einiges finden.
Dies hängt vor allem mit den Farbpigmenten und der DNA des Körpers zusammen. Besitzen Sie beispielsweise eine ausgeprägtere Menge der Farbpigmente in den Haaren und weniger an den Barthaaren, so ergeben sich automatisch Unterschiede im Aussehen. Dies ist jedoch nicht weiter schlimm und kann durchaus sehr interessant aussehen.
Die Barthaare gehören zur Körperbehaarung und haben die Farbe wie Brust oder Rückenhaare.
Nein, Sprossel.
Kannte mal wen, der war schwarzhaarig, als er sich einen Bart stehen ließ, wurde dieser knallrot.
Als er nicht mehr Barbarossa genannt werden wollte, rasierte er sich das Ding komplett ab.
Wenn man zu so einer alten Frage (hätte ich jetzt nicht extra erwähnt, aber einige reiten gerne darauf herum) noch etwas sagen kann (es könnte ja andere Leser interessieren): Ich kenne etliche ältere Männer, die noch ihr Haupthaar in Originalfarbe tragen, aber deren Vollbart schon schlohweiß ist. Verstehe ich das? Nein.
Zitat Hannes Wader, der Titel des Songs ist mir leider entfallen :" Der Teint in allen Farben, aber unter´m Nabel grau"