User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum wächst mein Rasen so schnell

Mindestens einmal pro Woche muß ich mähen, dagegen lässt meine Kopfbehaarung immer mehr nach, da reicht ein Bürstenschnitt einmal pro Monat völlig aus. Kann ich meine genetische Veranlagung auf den Rasen übertragen, wenn ja, dann wie??
Frage Nummer 21658
Antworten (6)
Da hilft nur "Voodoo-Zauber,deshhalb hier mein Vorschlag:
Immerhin, lieber Musca, brauchst Du noch einen Bürstenschnitt. Bei manchen ist's noch weniger (neid!) -
Voodoo hat unbekannte Gefahren. Mir graut's bei der Vorstellung, dass meine wenigen verbliebenen Haare hinterher grasgrün sind, daher bin ich noch vorsichtig damit, den Tipp meiner Vorrednerin auszuprobieren...

Alternativ könntest Du natürlich hingehen und den alten Rasen durch eine andere Sorte ersetzen. Es gibt Arten, die mit wenigen langen schmalen Halmen schnell in die Höhe wachsen, und es gibt Sorten, die mit vielen kleinen Halmen eher dicht und breit wachsen. Nur mal so als Idee....
Wenn du eine passable Antwort auf das evtl existierende Rasenproblem suchst: Du hast miesen Rasensamen gekauft, beim Aldi/Lidl oder irgendsoeine Berliner Tiergartenmischung. Da sind billige Grassorten drin, die wachsen nur hoch, aber nicht breit. Wenn man dann noch mit billigem Dünger nachhilft hast du das beschriebene Problem.
Hallo Musca,
natürlich kann man den Rasen komplett rausrupfen und durch eine in die Breite wachsende Sorte ersetzen. Aber dich interessierte ja eher, deine genetische Veranlagung auf den Rasen zu übertragen. Deshalb war der Ansatz mit Voodoo erst mal gar nicht so schlecht.
Es gibt da eine Möglichkeit – eigentlich streng geheim, aber hier bleibt’s ja unter uns:
Du kennst sicherlich den Spruch: Den Kopf in den Sand stecken. Unser Zirkel hat hart und intensiv daran gearbeitet, dass dieser Spruch nur noch mit dem merkwürdigen Verhalten von Straußen-Vögeln in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich jedoch gibt er einen Hinweis auf die Lösung von genau deinem Problem. Du musst zunächst auf deiner Rasenfläche viel Sand unterarbeiten. (Fortsetzung folgt)
Dann jeden Morgen zu Beginn der täglichen Rasen-Wachstumsphase, also ca. 4:00 Uhr, den Kopf für ca. 5 Minuten in den Mittelpunkt der Rasenfläche pressen. (achte darauf, dass du nicht zu feste presst, weil unser Zauber gegen Kopfschmerzen ist noch geheimer) Während dieser 5 Minuten musst du dich voll darauf konzentrieren, deine genetische Veranlagung auf den Rasen überspringen zu lassen.
Dieser Zauber ist allerdings nicht ganz ungefährlich, da die Gefahr besteht, dass ein Teil der genetische Veranlagung des Rasens auf deine Haare überspringt und deine Haare eine grüne Farbe annehmen. Du darfst dich deshalb auf keinen Fall ablenken lassen, auch nicht durch beifällige Bemerkungen von zufällig hinzukommenden Nachbarn.
Einen Nachteil darf ich nicht verschweigen: Leider funktioniert dieser Zauber nur, wenn man auch wirklich feste und unerschütterlich dran glaubt.
Hallo

Ich hab ähnliches problem wie musca. Wollt nur noch fragen ob der Tipp von ivan57 geholfen hat.