User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum werden die Lohnsteigerungen bei Ärzten in absoluten Summen angegeben?

Wenn die IG Metall verhandelt, dann wird doch auch nicht publiziert, dass die Arbeitnehmer der Metallindustrie 8 Mrd. € mehr verdienen wollen. Wiese bei Ärzten?
Frage Nummer 47893
Antworten (3)
Ärzte werden in D mit einer gewissen Voreingenommenheit beurteilt. Es wird verlangt, daß hochwertige Medizin geleistet wird, dieses aber zum Preis eines Barfußarztes in Lambarene. Mit weiteren Komentaren möchte ich mich zurückhalten.
wenn man die Begriffe Arzthonorar und Steigerung googelt, kommen beide Schreibweisen (Prozente und absolute Beträge) nebeneinander vor. Was gewählt wird, hängt von der Intention ab.
Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, in dieser Runde haben die Ärztevertreter damit angefangen. Eine Steigerung von 11% zu fordern, hätte in der Öffentlichkeit wenig Sympathie gefunden, das hört sich irgendwie unanständig an.
Eine Steigerung von knapp 3 Milliarden zu fordern, wo doch die Kassen alleine im abgelaufenen Jahr eine Reserve von 20 Milliarden aufgebaut haben, klingt da wesentlich harmloser. Außerdem kann sich Otto Normalverbraucher unter 3 Mia wenig vorstellen, unter 11% allerdings schon.
Jetzt hat die Schlichtung 270 Mio ergeben und schon ändern sich die Begriffe. Das jetzt sind 0,9% und -schwupps- sprechen die Ärztevertreter von der Prozentzahl und dass das die Inflation nicht ausgleiche.
Ergänzung: solche rhetorischen Spielereien sind keinesfalls auf Ärzte und Kassenvertreter beschränkt...