User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum werden viele Stellen nur noch in Teilzeit oder als geringfügige Beschäftigung ausgeschrieben?

Nach meiner Wahrnehmung werden immer mehr Stellen z. B. in der Altenpflege nur noch als Teilzeit oder als geringfügige Beschäftigung (400,- EUR Basis) ausgeschrieben. Bei geringf. Besch. spart der Arbeitgeber Sozialleistungen/Rentenbeiträge - klar. Aber was ist der Vorteil von Teilzeit? Sind zwei 50% Teilzeitstellen nicht genau so teuer wie eine Vollzeitstelle?
Frage Nummer 27539
Antworten (3)
Die Politik freut sich, weil dadurch optisch die Zahl der Arbeitsplätze erhöht wird (dass dann noch Aufstockungsunterhalt bezahlt werden muss, wird nicht gross erwähnt)
Der Arbeitgeber freut sich, weil er weniger Nebenkosten zahlen und weniger sozialstandards (z.B. bei Kündigung) einhalten muss.
Der Dumme ist der Arbeitnehmer und der Steuerzahler (oft in Personalunion); denn der Leistungs-Druck erhöht sich.
Alles nur, damit man als "Exportweltmeister" z.B. Griechenland Rüstungsgüter für Nimmerwiedersehens-Kredite aufdrücken kann. Da zahlt der Steuerzahler dann nochmal.
Aber selbst Schuld -wer solche Leute wählt...
@ starmax
Selber Schuld, wer solche Leute wählt? Das macht mich neugierig: Wenn sollte man denn wählen?
Nun gerade in der Altenpflege gibt es auch noch andere als finanzelle Gründe für Halbtagsstellen. Da immer mehr ältere Menschen eine kleine Pflegestufe zugewiesen bekommen und zu Hause gepflegt werden müssen, bedeutet dies, dass tausende Pflegebedürftiger morgens angezogen und versorgt werden müssen und abends wieder versorgt und zu Bett gebracht werden müssen. Da die morgentliche Pflege sich nicht mit der abendlichen überschneiden sollte bedeutet dies halt entweder geteilten Dienst oder 2 Halbtagsstellen, zwischen deren Dienst eine längere Pause liegen kann.