User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Warum wird die Deutsche Post trotz Technikeinsatz immer unzuverlässiger?

Meine Bilanz aus den letzten Monaten Paket/Päckchen verschicken/empfangen: 1 Päckchen verlorgengegangen, eins trotz korrekter Adresse zurückgekommen, 1 Päckchen 1,5 Wochen unterwegs gewesen. Ist die zuverlässigste Versandart bald die Flaschenpost?
Frage Nummer 25435
Antworten (11)
Das ist ein subjektiver Eindruck...

Meiner ist eher gegenteilig...
@Alex hast du eigentlich die Sendung mit Kerner gesehen?
Aus jedem 3. Paket Geld geklaut.
Ah, jetzt. Also doch keine eigene Erfahrung?
Hm. Bei mir kam noch so gut wie nie was vor - trotz täglichem Empfang mehrer Päckchen mit hochwertigem Inhalt (auf Arbeit) - und nu?
Ausserdem muss ich mich jetzt fragen, was das "trotz Technikeinsatz" in deiner Frage mit dem Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter zu tun hat?
Auch mein Eindruck ist eher gegenteilig. Der schnellste Paketversand den ich kenne.
Wer im Paket Geld verschickt ist doof. Geld kann man überweisen. Waren dann denn nicht auch Briefe aus denen die Kohle verschwunden ist?
Wie viele Paket werden täglich verschickt, wie viele kommen zurück, verschwinden, werden beschädigt. Man sollte hier auch mal die Verhältnismäßigkeiten sehen.
@Alex

Natürlich kann man Technik auch verwenden, um Mitarbeiter zu überwachen oder Pakete auf Unversehrtheit zu überprüfen.
@Uli: könnte man, wenn es denn erlaubt wäre - also das mit den Mitarbeitern. Ist es aber nicht. Und nu?

Mein Eindruck ist auch eher: meistens extrem zuverlässig. Einzelfälle scheinen nach meinem Eindruck mit Adressen zu tun zu haben, mit denen irgenwas im System nicht zurecht kommt. Hab auch mal bei so einer Adresse gewohnt, wo vor allem Amazon-Päckchen gerne zurück gegangen sind und ich nie auch nur eine gelbe Karte in der Post hatte. Das lag an a) die Straße innerhalb von 5 Kilometern 2 Mal und b) der Ortsname, den es in einem anderen Bundesland noch mal gab. Keine Ahnung was genau da nicht geklappt hat, aber ich habe das nicht mehr seit ich umgezogen bin ;-)

Wer Geld in Post und Paketen verschickt handelt grob fahrlässig!
@Maegwyn

wie kommst du darauf, dass das nicht erlaubt ist: siehe hier?
Kommt natürlich drauf an, wo man das macht. Aber im sensiblen Bereich der Paketweiterleitung würde ich das befürworten. Evtl. kann auch eine Software diese Diebstähle automatisch erkennen.
naja, zum Einen hat die Post einen Betriebsrat. Und so wie ich das kenne (habe mal zum Konzern gehört) haben die Mitarbeiterschutz ernst genommen. Zum Anderen hat das Grenzen, man kann ja nicht jedem Fahrer einen Privatdetektiv hinterher schicken. Und zwischen Abgabe und Auslieferung steckt ja fast nur noch Technik.

Und wie willst du den Inhalt Softwaremäßig überwachen? Ich glaube schon, dass in Deutschland 99 % der Leute etwas dagegen hätten, wenn der Inhalt ihrer Pakete irgendwo gespeichert würde.

Also: wenn ich die Deutsche Post (zu deren Konzern ich NICHT mehr gehöre ;-) ) und andere Auslieferer vergleiche, hatte ich mit allen anderen, insbesondere UPS, deutlich mehr Probleme. Die Fahrer haben nämlich entweder ein grundsätzliches Problem mit Klingeln oder sind zu Faul das Paket mit aus dem Wagen zu nehmen und geben direkt eine Karte ab ohne es auch nur zu versuchen ob jemand da ist.
Hallo, ich bin selber Paketzustellerin bei der Post. Meine Erfahrung : Du kannst 299 Kunden glücklich machen, es meldet sich keiner. Aber wenn bei einem Kunden was schiefläuft, das kommt in die Zeitung.
Drei von wievielen Paketen/Päckchen kamen denn nicht richtig an ? Es gibt eine Sendungsverfolgung im Internet, und ich habe noch keine Sendung mit einer Laufzeit von 1,5 Wochen gehabt, außer evtl aus dem Ausland. Wir haben eine Laufzeit von 1-2 Werktagen. Dazu stehe ich.
2006 habe ich 780 Haushalte auf einer Tour bedient, und war um 17 Uhr fertig.
In 2011 hatte die gleiche Tour 1280 Haushalte und um 17 Uhr Feierabend utopisch. Folge Abbrüche sind an der Tagesordnung. Somit ist ein Paket oder Päckchen auch mal ein Tag länger unterwegs....und neue Technik wird einmal erklärt, wer dann nicht anwesend ist, weil Frei oder Urlaub, muss sich Infos mühsam zusammen picken.