User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was bedeutet das eigentlich genau, wenn ein Handy ohne Branding ist. Kann mir das jemand erklären?

Frage Nummer 24774
Antworten (7)
Du wirst darauf keine Betreiberlogo (Telekom, Vodafone, O²...) finden - weder auf dem Gehäuse noch auf dem Display ....
"Brand" ist der amerikanische Begriff für "Marke". Ein Handy ohne Branding ist ein Handy, welches NICHT für einen bestimmten Netzanbieter (T-online, Vodafone etc) hergesteltl wurde und welches daher keine besonderen Merkmale wie Logos oder Änderungen in der Software aufweist. Manche Handys mit Branding funktionieren nur mit Telefonkraten des betreffenden Anbieters. Handys ohne Branding haben keine solchen gewollten Funktionseinschränkungen.
Hmhm.
Branding und SimLock müssen nicht unbedingt zusammenhängen....
Dies bedeutet, dass auf dem Handy kein Logo des Mobilfunkanbieters zu finden ist. Das Logo des Herstellers ist natürlich erlaubt. Wenn du beispielsweise einen Vertrags bei T-Mobile abschließt und ein Handy dazu nimmst, wirst du sicherlich ein T-Mobilie-Logo darauf finden. Das nennt sich dann Branding.
mit branding ist ein handy an look and feel des netzbetreibers angepasst. spricht es wird sein logo abgebildet, menüs werden geändert, bestimmte funktionen sind nur mit branding vorhanden oder werden unterdrückt. meist stellt eine taste sofort die verbindung ins internet her mit den richtigen konfigurationen usw. ohne ist das alles nicht der fall.
Fast richtig. Die meisten Software-Funktionen sind nicht auf dem Gerät, sondern auf der verwendeten SIM gespeichert.
Nix mit Abhängigkeit von "Branding" des Gerätes ...
Branding heißt in diesem Fall, dass zum Beispiel die Firmware und Programme auf dem Handy vom Netzbetreiber voreingestellt sind. Dann sind die Lesezeichen des Browsers, bestimmte Telefonnummern oder Apps des Betreibers festinstalliert. Ändern kann man dies dann nur durch das Aufspielen einer neutralen Firmware. Oft erkennt man die Handys an Betreiber-Symbolen auf dem Gehäuse.