User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was bitte ist der Unterschied zwischen einem Elsässer Flammkuchen und einem Zwiebelkuchen? Ist das nicht das Gleiche?

Frage Nummer 18310
Antworten (4)
Oh nein, das ist absolut nicht dasselbe - obwohl beide von den Zutaten her sehr ähnlich sind...
Flammkuchen ist dünn wie Pizza, belegt mit Schmand, Zwiebeln und Speck, wird kross auf dem Blech gebacken. Er stammt aus dem Elsass.
Zwiebelkuchen ist dicker, wie Käsekuchen und weich, ein Hefeteig, in der Form gebacken. Stammt aus Baden-Württemberg und der Pfalz, wird traditionell zum Neuen Wein gegessen, Flammkuchen ganzjährig.
Du hast recht, es ist fast das gleiche. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied: Bei dem Zwiebelkuchen wird die Auflage, also die Zwiebeln und eventuell der Speck, vorher in Butter angebraten. Beim Flammkuchen kommt sie roh auf den Teig. Und in den Zwiebelkuchen kommt Kümmel, in den Flammkuchen eigentlich nicht.
Hast Recht, ist im Grunde genommen das Gleiche. Ein Unterschied ist, dass beim Zwiebelkuchen die Zwiebeln und der Speck vorher gedünstet werden. Auch kommt in den Flammkuchen kein Kümmel, dafür aber in den Zwiebelkuchen. Ob man als nicht Wissender den Unterschied schmeckt, weiß ich nicht, ich mag beides gerne ;-)
Zwiebelkuchen ist viel üppiger - besonders auch der Teig. Und es gibt regionale Unterschiede für den Belag. In Schwaben schmeckt der völlig anders als in der Pfalz oder in Baden ! - Flammkuchen kann auch süß sein - im Elsass haben wir schon die herrlichsten Variationen gegessen. - - - Fahr' doch mal hin !