User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was für Arten von Kaminofen gibt es und worauf sollte ich beim Kauf achten?

Frage Nummer 687
Antworten (4)
Ein Kaminofen ist auf jeden Fall eine tolle Idee, um einen Raum gemütlicher zu machen! Du bekommst ihn oft im Baumarkt oder bei verschiedenen Herstellern. Was für einen Ofen du kaufst, hängt in erster Linie davon ab, wie du ihn beheizen willst. Da gibt es nämlich nicht nur Holz oder Kohlebriketts, sondern zum Beispiel auch Gas. Dafür muss dann natürliche eine entsprechende Leitung vorhanden sein.
Einen Schwedenofen (so heißen die auch) ist nicht ganz dasselbe wie ein Kamin, das ist dir hoffentlich klar? Der Unterschied ist, dass du hier eine Schutzscheibe vor dem Feuer hast die beim anderen fehlt. Aber das macht die Sache ja nur sicherer. Eine coole Neuheit sind übrigens die Öfen, die mit Bioethanol beheizt werden. Das sind dann nur noch kleine Schalen hinter Glas ohne Schornstein und so.
Bei Kaminöfen speziell gibt es entweder ganz normale die mit Holzscheiten oder Briketts befeuert werden und den Raum per Strahlung und Konvektion erwärmen. Ansonsten gibt es wassergeführte Modelle die zum Teil die Raumluft erwärmen und den Rest der Heizleistung an die Heizung abgegeben. Je nach Modell werden ca. 30 - 50 % der Leistung an den Raum abgegeben.
Je nach Hersteller gibt es sogar drehbare Kaminöfen oder mit Bio-Ethanol betriebene. Pelletöfen sind den Kaminöfen sehr ähnlich, werden allerdings mit Pellets befeuert.
Neben den Öfen gibt es noch Kamine und Kachelöfen. Je nach Produkt weisen diese auch eine große Heizleistung auf.

Auf dem Kaminofen Portal findet man noch weitere Informationen zu den jeweiligen Typen sowie zu Elektro- und Gelkaminen.
nehmen Sie auf keinen Fall die Billigheimer aus dem Baumarkt. Die sind häufig nach wenigen Jahren "durchgebrannt". Ein guter Ofen zeichnet sich aus durch gute Speicherfähigkeit, dadurch gibt er lange und gleichmäßig Wärme ab. Und durch gutes Brennverhalten, das Heizmaterial wird optimal verbrannt. Faustregel: je schwerer der Ofen (durch die Schamotte) desto besser.Aber fragen Sie vor dem Kauf den Schornsteinfeger, ob ein Anschluss möglich ist