User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was gehört alles in die „Erstausstattung“ eines kleinen Aquariums? Und welche Fische eigenen sich für den Anfang am besten?

Frage Nummer 52421
Antworten (5)
Frage eins ist ob Süßwasser- oder Salzwasser-Aquarium (tropisch). Bei letzterem sind die Fische bunter, aber empfindlicher (also mehr Pflegeaufwand).
Fang mit ganz wenig Fischen und Schnecken zur Glasreinigung in einem kleinen Becken an, das du später als - notwendiges - Quarantänebecken verwendest. Oft gibt es größere Becken günstig oder geschenkt im Kleinazeigenteil (ebay Kleinanzeigen) und Tipps vom Vorbesitzer dazu.
Gerade bei Anfänger sollte das Becken min. 100 liter Größe haben, da Temperatur, Ph-Wert,Sauerstoff-u.Nitritspiegel schwanken,je größer das Aquarium, desto geringer die Schwankung. Zuerst gewaschenen Kies und verschiedene Wasserpflanzen einsetzen, erst nach min. 3 Wochen Fische einsetzen. Neonfische und Guppys vertragen sich gut, sind aber Schwarmfische, daher min. 4-5 Fische pro Art = entsprechend großes Becken. Filter, Beleuchtung und Heizung gehören zur Grundausstattung
Als Erstausstattung für ein kleines Aquarium benötigt man eine Pumpe, Licht und auch etwas Dekoration wie zum Beispiel Sand und Wasserpflanzen. Welche Fische man als Anfänger nimmt, da lässt man sich am besten in einem Fischgeschäft oder einer Zoohandlung beraten.Da man dort genau weiß, welche Fische in welche Größen von Aquarien Gehöhren.
Hallo
je kleiner ein Aquarium ist des so zeitaufwendiger ist es, da man öfters Wasserwechseln muß. Auf alle Fälle muß ein Filter, Heizstab und Pflanzen rein. Damit die Pflanzen Halt haben, muß auch ein Bodengrund rein. Je nach Größe es Aquariums eignen sich sehr gut Plattys oder auch Gubbis als erste Fische. Um die Scheiben sauber zu halten wäre auch ein Antennenwels gut geeignet.
Eine umfangreiche Beratung erhalten Sie am besten in einem passenden Zoogeschäft. Dennoch einige Infos gerne vorab. Wichtig zu Beginn ist die richtige Größe des Beckens. Dazu ein passender Unterschrank, die richtigen UV-Lampen, Heizung, Wasserfilter- und Zubehör, eine qualitativ gute Pumpe und natürlich das Innenleben Ihres Aquariums. Kies, Dekoration, entsprechende Pflanzen und Versteckmöglichkeiten für die Fische. Zu Beginn werden kleine Welse und Platys empfohlen, die auch gleichzeitig der Algenbekämpfung dienen.
Weitere, nützliche Informationen erhalten Sie beim "Zierfischclub Bremen".