User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Weißwurst.
Da war antwortomat doch wieder schneller *grins*
Weißwurst, süßer Senf, Brezn und Weißbier. Das ganze vor 12:00 Mittags (wichtig). Das ist ein Frühstück, alles andere ist ein Frevel.

Man muss übrigens nicht zuzeln, man kann auch die Pelle auch vorher abziehen, das ist durchaus erlaubt ;-)
Zu einem zünftigen bayerischen Weißwurstessen, gehören selbstverständlich die Weißwürste, süsser Senf und Brezeln. Das Laugengebäck (Brezel) gehört traditionell dazu, genauso wie der süsse Senf. Die Weißwürste werden in heißem Wasser überbrüht und dann sog. "gezutzelt", das heisst, die weiche Masse der Würste wird regelrecht aus der Pelle gesogen.
Zu einem originalem zünftigen Weißwurstessen gehört in erster Linie natürlich die traditionelle bayrische Weißwurst nach Münchner Art. Diese wird in süßen Senf getaucht und anschließend ausgezutscht. In Bayern nennt man diesen Vorgang 'zuzeln'. Als Beilage zu dieser Wurst wird eine bayrische Brezn gegessen, welche zu den Laugengebäcken zählt. Als Getränk zu diesem deftigem Mahl, wird Weißbier getrunken.
Eine Weißwurst wird nicht mit der Pelle gegessen, sondern aus dieser
mit Messer und Gabel herausgenommen.
Zu einer Weißwurst wird immer ein spezieller süßer Senf gereicht.
Dazu ißt man gerne eine gesalzene Laugenbrezel oder ein frisches und
knuspriges Brötchen, das in Bayern Semmel genannt wird.
Gerne wird eine Weißwurst auch mit Sauerkraut und Knödeln gegessen.