User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (7)
Das Basiswissen der Chemie auf jedenfall. Kein Mensch muss die Formel für Flurhexadingens oder so was kennen, aber die wichtigen Elemente, Formel für Wasser, Unterschiede zu Laugen und Säuren gehört zur Allgemeinbildung.
Knallgas und Schwarzpulver.
Gast
man sollte wissen unter welchen bedingungen eisen rostet.... und zwar bevor man die eisenstühle auf die terrasse stellt.
Vor allem gehören dazu Dinge, die ich nach meiner Schulzeit erfolgreich verdrängt habe (ich habe dieses Fach gehasst). ;) Immerhin, ich weiß noch, dass es vor allem um die verschiedenen Aggregatzustände geht, um die Eigenschaften von Stoffen (Siedepunkt, Leitfähigkeit etc.) und wie sie mit anderen Stoffen reagieren und schließlich um die Trennverfahren für div. Stoffgemische.
Also ich finde dass man die wichtigsten Gase und Metalle kennen sollte, wie Kupfer, Zink, Brom, Schwefel etc. Auch der Dichtebegriff sollte einem kein Fremdwort sein. Hilfreich für den Alltag kann es auch sein, wenn man weiß welchen PH-Wert Leitungswasser hat.
Ich hoffe, dass meine bescheidenen Chemie-Kenntnisse noch als Grundkenntnisse gelten können: Periodensystem der Elemente und einfache Reaktionsgleichungen sollte man in der Schule schon mal gesehen haben und mal vom Unterschied zwischen organischer und anorganischer Chemie gehört haben. Auch sollte man wissen, was Chemie von Physik abgrenzt.
Gast
Der WWWeberTee scheint Probleme mit eben dieser Abgrenzung zu haben. Siedepunkt und Leitfähigkeit hören sich verdammt stark nach Physik an.