User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was genau bedeutet eigentlich doppelte Buchhaltung? Ich höre andauernd davon, weiß aber nicht was es heißt.

Frage Nummer 24163
Antworten (6)
Hier wird die Doppik erklärt!
korrekt ist es doppelte BuchFÜHRUNG und nicht BuchHALTUNG. Charakteristisch ist, dass Du für jeden Geschäftsvorfall (jede Rechnung, die du bezahlst, jeder Geldeingang etc) zweimal (also Doppelt) Notizen machen musst, Du musst also im Prinzip doppelt buchen. Dafür existieren "Konten", nicht nur Geldkonten, sondern auch sach- oder tätigkeitsbezogene. Bei der doppelten Buchführung trägst Du also beispielsweise auf dem Geldkonto ein, dass Du 100 Euro für eine Sache ausgegeben hast und 100 Euro für eine andere. für diese Beiden Sachen existieren ebenfalls Konten und dort trägst Du ein, von wo das Geld gekommen ist, mit dem Du diese Sachen bezahlt hast
So kannst Du den Fluss des Geldes innerhalb Deiner Firma nachverfolgen.
Zugegebenermaßen ist das jetzt sehr stark vereinfacht, und echte Buchhalter werden jetzt vielleicht laut schreien. Aber das Grundprinzip ist hoffentlich etwas verständlich geworden...
Doppelte Buchführung heißt, jeder Geschäftsvorfall wird auf 2 Konten verbucht:
auf einem Konto im Soll, auf dem Anderen im Haben. Z.B. Wareneinkauf gegen Barzahlung ist ein Zugang an Waren, aber ein Abgang an Bargeld.
Manche Bücher sind eben so schwer und unhandlich, die muß man mit beiden Händen halten.
Oder meintest Du doppelte Buchführung? Das ist ja hier bereits geklärt...
doppelt heißt in diesem fall, dass immer auf zwei konten gebucht wird - einmal im soll und einmal im haben, aber auf verschiedenen konten. dabei muss immer derselbe betrag gebucht werden. beispiel: du kaufst einen drucker und bezahlst die rechnung vom konto - dann buchst du vom konto den betrag als ausgabe und bei büroausstattung den betrag als einnahme.
Hier wird die doppelte Buchführung einfach und verständlich mit Beispielen erklärt.