User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was genau bedeutet es für einen Bau, wenn er er zum Weltkulturerbe gehört? Und welche Kriterien müssen erfüllt sein?

Frage Nummer 37204
Antworten (5)
Dass der Bau sehr alt ist.
Der Bau muss sehr alt sein.
Das Kulturerbe wird mit dem Naturerbe unter dem Begriff UNESCO-Welterbe zusammengefasst. Alle Kulturdenkmäler, die auf dieser Liste stehen, müssen erhalten werden, dürfen baulich aber nicht verändert werden. D.H. sie werden in ihrem Originalzustand für die Nachwelt erhalten. Zurzeit gibt es 936 Denkmäler in 153 Ländern, die zum UNESCO-Welterbe gehören.
Die Bauwerke dürfen, wenn sie dazu gehören, nicht in ihrer Ursprungsform verändert werden. D.h. jede Renovierung oder Baumaßnahme muss dem Original entsprechen. Dafür gibt es dann ganz spezielle Auflagen. Wird sich an diese nicht gehalten, dann wird der Titel wieder aberkannt.
In "unserem" Alltag hat das eher keine Auswirkungen, für die Länder aber schon: Diese müssen den Erhalt der jeweiligen Stätten selbst finanzieren. Ärmere Staaten werden durch die Beiträge der anderen Mitglieder unterstützt. Der Status als Kultur- und Naturerbe der UNESCO wirkt sich im Gegenzug positiv auf den Tourismus aus.
Die UNESCO verleiht den Titel Welterbe (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Stätten, die sich aufgrund ihrer Einzigartigkeit und ihrer Authentizität dafür qualifizieren und die von den Staaten für diesen Titel vorgeschlagen werden. In die Welterbeliste werden nur Stätten aufgenommen, die nach Meinung des Welterbekomitees herausragende universelle Bedeutung aus historischen, künstlerischen oder wissenschaftlichen Gründen haben. Bei der Entscheidung über die Aufnahme werden die übergreifenden Kriterien der Einzigartigkeit, der Authentizität (historische Echtheit) und der Integrität (Unversehrtheit) angewendet, in Verbindung mit einem oder mehreren von insgesamt zehn UNESCO-Kriterien.
Steht alles in der Wikipedia...