User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Das ist nichts anderes als Glucose und gehört damit zu den Kohlehydraten. Besonders wirkungsvoll ist er u. a. bei niedrigem Blutzucker (wenn man z. B. längere Zeit nichts gegessen hat) oder man ein Leistungstief hat. Die Glucose geht dabei direkt ins Blut, wirkt schnell und steigert die Leistungsfähigkeit - diese Wirkung ist aber nur gering und hält nicht lange an.
Und darf nicht zu lange ca. 30 - 40 min) vor der Spitzenbelastung genommen werden, sonst dreht sich die Wirkung ins Gegenteil. Der Sportler wird müde und schlapp.
Wenn Zucker aufgenommen wird, ist es dem Körper egal, ob es Traubenzukcer oder ein anderer Zucker war. Traubenkzukcer lässt sich nur leichter aufnehmen, weil diese Form im Körper genutzt wird. Die Zuckermoleküle werden in chemischen Reaktionen verbrannt, um Energie zur Muskelbewegung zu erzeugen.