User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was genau ist bei Auswahl von Trauerbekleidung zu beachten, abgesehen davon, dass sie schwarz sein sollte?

Frage Nummer 19698
Antworten (5)
Genug Taschen für Taschentücher.
Gast
nicht zu sexy/aufreizend.
Die Kleidung drückt ganz klar aus, dass man sich in einer Trauerphase befindet. Das bedeutet, dass man keine bunten und fröhlichen Kleidungsstücke trägt. Schwarz ist lange Zeit gängig gewesen, allerdings tendiert man heute auch schon zu unifarbenen Sachen. Auch Miniröcke und ähnliches bieten sich nicht gerade an, es sollte möglichst schlicht sein!
Es ist üblich, dass die Bekleidung in schwarz ist. In dem so genannten Trauerjahr wird dann nur diese Farbe getragen. Allerdings gilt auch weiß in manchen Regionen als Trauerfarbe (z. B. Indien). Ich habe das so gemacht, dass ich schwarze Hose und Jacke über dieses Jahr an hatte, aber T-Shirt und Blusen usw. in gedeckten Farben. Nur dunkel schlägt irgendwann auf das Gemüt.
Sie sollte seriös, zurückhaltend und dem Anlass entsprechend gearbeitet sein. was heißt, dass schwarze Garderobe, die sich auch im Ballsaal gut machen würde, auf dem Friedhof nichts zu suchen hat. Nichts Aufreizendes sondern Dezentes. Die Konzentration der Trauergemeinde soll sich nur auf den Abschied vom Verstorbenen richten.