User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was genau ist denn bitte die Aufgabe einer Handwerksinnung? Und gibt es die heute noch? Irgendwie bringe ich das mehr mit dem Mittelalter in Verbindung als mit der Neuzeit...

Frage Nummer 15389
Antworten (4)
Lesen Sie das hier:
Hallo, eine Innung ist der Zusammenschluss der Handwerksbetriebe eines einzelnen Gewerkes, zum Beispiel die Innung der Fliesenlegerbetriebe. Die Mitgliedschaft in einer Innung ist freiwillig, im Gegensatz zur Zwangsmitgliedschaft in den regionalen Handwerkskammern. Diese Strukturen haben ihren Ursprung wirklich im Mittelalter und sind nicht mehr zeitgemäß.
Innungen können teilweise auf eine mehr als 100-jährige Tradtion zurückblicken. Ich bin mit meiner Tischlerei auch Mitglied einer Handwerkerinnung. Das ist ein freiwilliger Zusammenschluss selbständiger Handwerksbetriebe aus demgleichen Handwerksbereich. In meinem Fall ist es die Tischler-Innung, die u.a. fachbezogene Aus- und Weiterbildungen oder auch Rechtsberatung anbietet.
Die gibt es heute noch. Das ist ein Zusammenschluss von selbstständigen Handwerkern, die das gleiche Handwerk ausüben in einem bestimmten Gebiet. Bspw. Metallbau. Letztendlich dient es dem Ziel gemeinsam ihre Interessen zu vertreten. Sie haben dann auch ihre eigene Satzung und können sogar sogenannte Innungskrankenkassen haben.