User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was genau ist ein notarieller Vertrag? Kann auch ein Anwalt solch einen Vertrag aufsetzen?

Frage Nummer 18032
Antworten (4)
Nur ein Notar kann etwas notarielles machen.
Aufsetzen kann ihn wohl auch die Sekretärin des Anwaltes :) oder du selbst; damit man ihn notariell (beglaubigt) nennen kann, muss allerdings ein Notar die Rechtmäßigkeit des Vertrages überprüfen, und bei der Unterzeichnung als Zeuge persönlich anwesend sein.
Ein solcher Vertrag ist rechtsbindend, wie jeder Vertrag. Aber bei einem Vertrag, den ein Notar aufgesetzt hat, werden die Vertragspartner noch einmal über den Vertragsinhalt aufgeklärt. Ein solcher Vertrag darf auch von einem Anwalt aufgesetzt werden. Ein Anwalt darf die Aufgaben eines Notars übernehmen, der Notar aber nicht die Aufgaben eines Anwalts.
Notarielle Verträge sind Verträge, die von einem Notar auf seine generelle rechtliche Korrektheit überprüft und besiegelt werden. Beispielsweise müssen in Deutschland Immobilienkaufverträge notariell besiegelt werden. Ein Anwalt, der nicht gleichzeitig auch Notar ist, kann keine notariellen Verträge aufstellen.