User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was genau zeichnet Trockenbauwände aus? In welchen Fällen werden die eingesetzt?

Frage Nummer 34931
Antworten (5)
Sie werden "trocken" erstellt. Holzständerbauweise z.B. ! Dämmung, beidseitg Gipskartonplatten- fertig. Schnell und leicht, auch im Gewicht.
In meinem Fall als Laie kann so etwas ohne Maurerkenntnisse aufgebaut werden.
Eingesetzt werden sie, wenns schnell gehen soll (ist leider die Regel) und wenn die Decken, auf denen diese Wände verlaufen, keine zusätzlichen Wandlasten von Mauerwerkswänden mehr aufnehmen können, z.B. im Umbau und der Sanierung.
Trockenbauwände zeichnet aus, das sie schnell aufzubauen sind und auch im Umkehrschluss schnell wieder entfernt werden können. Nachteil ist das diese Wände bei schlechtem Putz gerne feucht werden und dann im Gips sich Schimmel absetzt. Benutzt werden Sie oft von Vermietern die leicht und kostengünstig einen Raum verkleinern wollen um noch einen zu schaffen.Auch in Bürogebäuden häufig anzutreffen.
Beim Trockenbau können die Wände so verbaut werden, wie man es selbst für richtig hält. Die Statik muss dafür nicht berücksichtigt werden, da die Last von den Massivwänden übernommen wird. Was Trockenbauwände so besonders macht, ist vor allem der Vorteil der Raumaufteilung. Man hat komplett freien Handlungsspielraum und kann sich jederzeit für eine andere Raumaufteilung entscheiden.

Trockenbauwände werden hauptsächlich genutzt, wenn Kosten und Zeit eine große Rolle spielen. In dem Fall lassen sich die Wände schneller und günstiger, als bei einem entsprechenden Mauerwerk, verbauen.
Trockenbauwände werden gerne für den Innenausbau von Räumen verwendet.
Speziell wenn große Räume in kleinere Einheiten aufgeteilt werden sollen,
kann man das sehr leicht und unkompliziert mit Trockenbauwänden machen.
Trockenbauwände zeichnen sich dadurch aus, daß sie sehr leicht und gut zu verarbeiten sind.
Man kann sie anschließend anstreichen, tapezieren oder auch mit Fliesen bekleben.