User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Man sollte sich auf jeden Fall bewusst sein, dass das Stechen eines Ohrlochs ein sehr schmerzhafter Vorgang ist, bei dem unter Umständen jede Menge Blut fließt. Es ist schon öfters vorgekommen, dass Menschen glaubten, Ohrlochstechen sei ebenso schmerzlos, wie das Schneiden der Haare.
Zum einen machen Ohrlöcher bestimmte Akupunktur-Punkte "kaputt". Zum anderen sind sie besonders in den ersten sechs Wochen schnell entzündet. Deshalb auf Hygiene achten, auch beim Stechen !
Stimmt, diese Fälle beim Ohrlochstechen gibt es immer wieder. Das Gefährliche ist das Zucken und die damit verbundene Verletzungsgefahr. Das ist aber nicht das wichtigste. Das Allerwichtigste ist, dass man sich NIE selbst ein Ohrlochstechen sollte. Dabei ist die Verletzungsgefahr sehr groß.
Die Verletzungsgefahr ist noch das geringste Problem. Man kann gar nicht so schnell schauen, wie man sich beim Ohrlochstechen eine Krankheit einfängt. HIV und Hepatitis wurden schon tausende Male übertragen, weil Nadeln nicht ordentlich desinfiziert waren. Daher gilt die Faustregel: immer bei der Desinfektion zuschauen und einen vertrauenswürdigen Arzt aufsuchen.
Ohrlochstechen ist eine in unserer Gesellschaft weit verbreitete Tradition. Allein in Deutschland lassen sich ca. 90% der weiblichen Bevölkerung mindestens einmal in Ihrem Leben ein Ohrloch stechen. Um diesem beträchtlichen Anteil der Bevölkerung den bestmöglichen Service zu gewährleisten, ist es äußerst wichtig, dass der Ohrlochstechvorgang mit einem modernen, hygienischen Ohrlochstechsystem durchgeführt wird. Mit System 75 von Studex lässt sich Ohrlochstechen einfach, sicher, hygienisch und schnell in jedem Fachgeschäft (z.B. Juwelier, Kosmetikstudio oder auch Arztpraxis) durchführen. Fast ausnahmslos jeder, dem mit System 75 ein Ohrloch gestochen wurde, erinnert sich aufgrund des sanften, lautlosen und hygienischen Stechvorgangs gern an diesen Tag. Die steril verpackten Ohrlochstecker sind in 14K (585), 18K (750) Echtgold, Titan und Chirurgenstahl gemäß EU Nickelverordnung erhältlich und somit auch für Allergiker und Kleinkinder hervorragend geeignet.