User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was gibt es für polnische Spezialitäten? Habe demnächst Besuch aus Polen und will den gerne mit etwas heimischen Begrüßen.

Frage Nummer 39906
Antworten (7)
Die Esskultur unterscheidet sich nicht sehr von der deutschen Kultur. Zum Frühstück lieben die Polen Brot, Tee, Wurst und Käse und frisches Gemüse wie Gurken, Tomaten und Zwiebeln. Am Sonntag ist dazu das Rührei weit verbreitet. Als Mittagsgericht eignet sich Bigos. Das ist ein Schmoreintopf, welcher aus Sauerkraut und Weißkohl mit verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten besteht. Dann gibt es die beliebten Piroggen, welche natürlich nicht fehlen dürfen. Das sind halbrunde Teigtaschen, welche man unterschiedlich füllen kann. Zur ist eine säuerlich-würzige Suppe aus vergorenem Mehl, Majoran, gekochten Eiern, Kartoffeln, Knoblauch und Wurst.
Wenn ich woanders bin interessiere ich mich für landestypische Sachen und nicht den Kram, den ich zu Hause sowieso habe. Wieso glaubt jeder man müsse seinem BEsuch sowas antun?
Mal ehrlich: Wenn Du nach Italien fährst, was möchtest Du da am liebsten essen: Pizza, Pasta etc. oder Schnitzel mit Pommes wie daheim?
Koche besser das was du kannst gut als etwas Unbekanntes mau....
Leberkässemmel
Es gibt viele polnische Spezialitäten, die Sie Ihren Besuch aus Polen anbieten können. So gibt es viel Naschzeug, welches Sie für Zwischendurch anbieten könnten. Oder auch Fleisch und andere Spezialitäten können Sie anbieten. Es kommt natürlich auch darauf an, was Ihr Besuch gerne essen mag. Fragen Sie doch erstmal nach, was Sie gerne essen möchten und dann werden Sie ja sehen. So gibt es nämlich schon viele Onlineshops, die polnische Spezialitäten anbieten.
Ich serviere meinen Gästen aus anderen Ländern gerne meine Küche. Oftmals kochen die dann irgendwann etwas aus ihrer Heimat. So lernen wir beide Neues kennen und verbrennen uns nicht die Finger, weil wir irgendwelche Nationalgerichte verhunzen oder so.
Eine typische polnische Spezialität sind Blinis, kleine Teigtaschen, die gefüllt sind. Ebenfalls sehr typisch ist die sogenannte "Fischtunke", die man auch als Karpfensoße titulieren könnte. Eine schwere Sauce mit Bier und Pfefferkuchen, die zu verschiedenen Würsten und Schweinebauch serviert wird. Als Beilage dazu Sauerkraut.