User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was halten denn die AfD und Pegida Sympathisanten von dem Vorschlag der Frau Petry?

Schusswaffengebrauch zum Grenzschutz? Kinder werden natürlich geschont. Merkt Ihr langsam, wo die Reise hingeht?
Frage Nummer 3000034596
Antworten (46)
Gast
Die Frau hat Schrauben locker - M30-ziger mindestens und das ganz viele.
Gast
und dann noch die von Storch.
Die Aussagen der AFD-Spitze folgern logisch aus den Forderungen der CSU.

Wer ausdrücklich Obergrenzen für Flüchtlinge fordert, muss auch sagen, was geschehen soll, wenn die Obergrenze erreicht ist.
Wie weit soll der Grenzschutz gehen?
Einfach im Weg stehen und beim Erfrieren oder Verhungern zusehen?
Flüchtlinge, die die Grenze überqueren wollen zur Not niederknüppeln?
Wie die AFD jetzt fordert "Waffengewalt" einsetzen?
Oder gleich Minenfelder?
Einfach sagen, dann ist halt Schluss reicht nicht. Eine Obergrenze, die man aus humanitären Gründen nicht durchsetzen kann, braucht man auch gar nicht erlassen.
Tipp @Skorti: Wer brauchen ohne "zu" gebraucht, braucht brauchen gar nicht zu gebrauchen!
die Konsequenz hatte ich schon vor Wochen hier genannt. Eine Grenze lässt sich nicht schließen, wenn man nicht bereit ist, Grenzübertreter bei Bedarf mit Waffengewalt daran zu hindern.
Die CSU hat sich nur nie getraut, das auch zu sagen. Insofern ist die Aussage der AFD-Spitzen zumindest ehrlich und führt unseren "besorgten Bürgern" die Konsequenzen vor Augen (wobei ich nicht glaube, dass das die hier vertretenen Exemplare sonderlich beeindrucken wird).
Solange man zum Inhalt nichts sagen kann, kirtisiert man wenigstens diem Grammatik?

Applaus ...

Macht der Satz mehr Sinn?
Eine Obergrenze, die man nicht durchsetzen kann, braucht man auch nicht ZU erlassen?
Eine derart primitive Fragestellung hätte natürlich eine primitive Antwort verdient, eine differenziertere Betrachtung überfordert den Fragesteller nach bisheriger Erfahrung ohnehin. Aber für alle anderen:
Wie sich AfD und Pegida rechtsradikal entwickelt haben, ist untragbar. Dabei waren die Anfänge durchaus berechtigt. Die AfD wurde als Anti-Euro-Partei gegründet, als dieses Thema noch sakrosankt war, heute ist die Diskussion über den Euro salonfahig. Dann haben Rechtsradikale die Bewegung zu ihrem Surfbrett gemacht. Pegida wurde als Bürgerbewegung gegründet, die sich Sorgen über eine Überfremdung machte. Wir haben einen Bevölkerungsanteil von 20% mit Migrationshintergrund, und eine gesellschaftliche Diskussion, wieviel unsere Gesellschaft aushält (40%, 60%, 80%), wäre angemessen gewesen, aber die fand und findet nicht statt. Dann wurde die Bewegung von Rechtsradikalen als Surfbrett benutzt.
Damit ist es einfach geworden, berechtigte Fragen einfach als rechtsradikal einzustufen und die Fragenden als "besorgte Bürger" zu verunglimpfen.
Wie unseriös die Frage ist zeigt sich darin, dass es um das Thema "die Grenze zumachen" geht. Es geht aber nicht um das Zumachen, sondern über einen kontrollierten Zugang mit der Möglichkeit, Unberechtigte zurückzuweisen und Berechtigte zu registrieren. Beides findet heute nicht statt. Wer der linkspopulistischen Auffassung ist, dass wir alle aufnehmen wollen, die zu uns kommen wollen, soll bitte auch sagen, wie das gehen soll. Wer keine Grenzen will und keine Schleuser, soll doch bitte Alternativen nennen. Aber diese unbequeme Diskussion findet nicht statt (s.o.). Sollen wir per Shuttle-Verkehr alle Einwohner Malis zu uns einfliegen, weil dort Krieg herrscht? Ich bin sicher, dass es Leute gibt, die sich dafür aussprechen, aber denen fehlt ein Quentchen Phantasie.
Dieser Artikel zeigt, wie man im Ausland über uns denkt. Das wird hier einigen gar nicht gefallen, mir gefällt es.
Skorti: Nichts macht Sinn.
Gast
Dorfdepp -> Migrationsforscher Paul Collier, dieser eingefleischte Antieuropäer ist nicht die ganze Welt!

Letzte Woche sagte einer: 1600km sicheren Grenzzaun erbauen würde ungefähr 10 Jahre erfordern, von den Kosten ganz abgesehen. Deutsche Firmen wären z. Z. gar nicht, aufgrund voller Auftragsbücher gar nicht in der Lage das Projekt zu stemmen. Außerdem müßte das Projekt europaweit ausgeschrieben werden.

Würden die Flüchtlinge an der Grenze aufgehalten werden, würde in Kürze eine Ansammlung von bis zu 100.000 entstehen, unter Umständen sogar mehr.
Wer will diese Menge Versorgen und unter Umständen im Zaum halten?

Auf den Weg gemacht haben die sich schon.
Gast
ein "gar nicht" zuviel
caro, ich geb's auf. Vielleicht steckt Paul Collier in der falschen Schublade, dann kann er auch etwas Vernünftiges sagen, aber wenn die Meute hetzt, hat er keine Chance.
Zum Übrigen: Bislang höre und lese ich immer nur, dass wir alle reinlassen sollen, weil Grenzkontollen und Zurückweisungen unmenschlich sind. Na denn, Welt, ihr seid alle eingeladen. Es ist mal wieder soweit, das bei den Deutschen der kollektive Verstand aussetzt, das gab es schon einmal, wenn auch im entgegengesetzten Extrem.
Gast
Dorfdepp, der Selbe meinte auch: Würden alle, die momentan dagegen sind zusammenarbeiten (Politische Ebene), dafür sorgen, daß Verwaltungsabläufe schneller, besser, effizienter funktionieren und Abschiebungen durchgesetzt werden, wäre/würde alles besser.
Wir müssen nur wollen wollen!
@Dorfdepp
Hier mal eine Teilaussage von Dir:
"Damit ist es einfach geworden, berechtigte Fragen einfach als rechtsradikal einzustufen und die Fragenden als "besorgte Bürger" zu verunglimpfen."
Ich habe auch eine berechtigte Frage gestellt und verunglimpft hab ich keinen.
"Merkt Ihr, wo die Reise hingeht?"
Primitiv sind nur die, die den Denkapparat abgestellt haben und den Menschenfängern hinterher hecheln.
Primitiv sind nur die unsäglichen Forderungen der AfD und Pegida. Volksverhetzung ohne Hintergrund und ohne Lösungsansätze.
Ich bedanke mich aber für Deine Klarstellung, nun ist hier jedem bewusst, welch Geistes Kind der besorgte Dorfdepp ist.
@ caro
Ich verstehe dich mal wieder nicht. Selbstverständlich sind bei massenhafter Einwanderung Verwaltungsabläufe nötig. Und natürlich sollen die effektiv sein.
@ rayer
Gut, dass ich anfangs geschrieben habe, dass dich differenzierte Betrachtungen überfordern. Deswegen brauche ich auf deine kindische Argumentation zum Glück nicht einzugehen.
Gast
Dorfdepp - hier hilft nur die Förderalismusbremse zu lösen.
@rayer: da machst Du es Dir zu einfach.
Die Grundaussage von Collier, dass Kriegsflüchtlinge bevorzugt vor Ort bleiben sollen, ist absolut richtig.
Da geht derzeit auch die Politik langsam hin, indem sie die Türkei unterstützen will. Der Ansatz, sie für Grenzsicherung zu bezahlen, ist der falsche, aber wenn die Flüchtlinge vor Ort eine Perspektive bekommen, bleiben sie dort und das ist das Ziel.
Seine Aussage, dass Frau Merkel die Fluchtwelle verusacht habe, halte ich allerdings für falsch. Die waren schon unterwegs, bevor Dublin zeitweise außer Kraft gesetzt wurde.
Die, die schon unterwegs waren, hat Frau Merkel reingelassen. Aber das Signal wurde in der Welt gehört, und danach haben sich deswegen viele auf den Weg gemacht. Da hat Collier unbestreitbar Recht.
Gast
Ich kann nicht erkennen, was diese Frage mit einer WC zu tun hat.

Lieber fhainer,

leider mussten wir Ihre Frage löschen.

Bitte posten Sie Fragen, die mit unseren Communityregeln vereinbar sind.
Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen,
die Noch-Fragen-Community
@ rayer
Noch etwas Persönliches. Du schreibst: "Ich bedanke mich aber für Deine Klarstellung, nun ist hier jedem bewusst, welch Geistes Kind der besorgte Dorfdepp ist."
Ich habe mich von Afd und Pegida distanziert, weil ich nicht rechtsradikal bin. Nur ist das bei dir nicht angekommen, aber das ist nicht mein Problem.
Dein Problem ist, dass ich dich einige Zeit lang für einen Zweitnick von Celsete gehalten habe. Diegleichen engen Gehirnwindungen, dieselbe simple Ausdrucksweise, die ewigen Dispute, die auf gleicher geistiger Unterebene stattgefunden haben. Das war jetzt kein Kompliment. Du hast Celsete-Niveau, zu mehr hat es nie gereicht.
@ing
Ich mache es mir nicht einfach. Meine Frage wurde wohl nicht verstanden.
Meine Frage war: "Merkt Ihr, wo die Reise hingeht?"
Mehr auch nicht. Die Frage bezieht sich, nach Überschrift, auf AfD und Pegida.
Explizit.
Merkt Ihr, dass die Menschenfänger eine ganz gefährliche Denkweise haben?
Merkt Ihr, dass das Ende einer Demokratie immer so anfängt?
Ich hatte nie nach Lösungen der Flüchtlingskrise gefragt. Mir ging es nur darum die Menschheit zu erinnern, wie gefährlich Ihre Vordenker sind.
Gast
@rayer
"Mir ging es nur darum die Menschheit zu erinnern, wie gefährlich Ihre Vordenker sind." Wer ist gemeint? Falls du unsere jetzige Regierung im Sinn hast, gebe ich dir Recht!
Gast
@ Amos - ich bin nicht immer deiner Meinung, aber hier stimme ich dir zu. Übrigens war das der Inhalt meiner Frage "Was kommt noch?" die umgehend gelöscht wurde.
@Dorfdepp
Das hatten wir schon mal. Zeig mir, das gilt auch für den Rest der sich angesprochen fühlte, wo ich jemanden als rechtsradikal bezeichnet habe. Was Du in meine Frage reinfabulierst, bleibt Dir überlassen.
@Amos
Wenn diese Argumente mir geistige Überlegenheit demonstrieren sollen, bleib ich lieber geistig minderbemittelt.
Bei der AfD sind leider ziemlich viele Idioten drinnen. Den Schießbefehl an der Deutschen Grenze hatten wir schon mal. Ich glaube dahin will praktisch keiner zurück. Alfa ist eindeutig die bessere AfD.
@ rayer
Wenn du nicht einmal selbst deine eigene Aussagen verstehst, kann ich dir auch nicht helfen.
Ing
Wenn man einen 2 Meter hohen Zaun baut, wird schon die überwiegende Zahl der Flüchtlinge in Österreich bleiben. Vor allem da östereich wirtschaftlich genauso stark ist wie Deutschland. Einen schießbefehl braucht es da nicht.
Wer eine Stunde opfern kann, sollte sich das Christoph-Hörstel-Video reinziehen.

Danach sieht man klarer, was diese BRD-Schein-Demokratie angeht - und was andere damit vorhaben.
Seit 2008 bestehen EU-Vereinbarungen zur Aufnahme von 56 Mio. Migranten aus Afrika und Nahost.
https://www.youtube.com/watch?v=5flVTRxttO8
Dorfdepp
STEHT DA: "DORFDEPP IST RECHTSRADIKAL?"
Ich denke nicht. Aber wie gesagt, was Du verstehen willst, bleibt Dir überlassen.
Es müsste doch eigentlich sehr erstaunen, dass alle drei Nachrichtendienste in D angeblich ahnungslos waren - was einfach unmöglich ist.
Es w2urden Videos erstellt und in Lagern verbreitet: In D warten Haus, Arbeit, Auto auf dich. Gleichzeitig wurden UN-Gelder für Flüchtlinge auf 60% gekürzt...
Da steht "Ich bedanke mich aber für Deine Klarstellung, nun ist hier jedem bewusst, welch Geistes Kind der besorgte Dorfdepp ist."
Und jeder weiß, wie das gemeint ist, außer dir natürlich. Idiot!
Köln und andere Städte war ein verabredeter Test- Jetzt kommt die eigentliche Frage:
Wer will uns da in den Bürgerkrieg treiben? Cui bono?
@GuteFrage: sehr interessant, nur 1 h wurde mir zu lang.
Gast
Für meine Antwort vor kurzem: Man darf die Kräfte von außen nicht vernachlässigen, wurde ich niedergeschrieben.
@Amos: "Wer eine Stunde opfern kann.." für Deutschland, meinte ich - kann anschließend nicht mehr einschlafen. Insofern vielleicht eine richtige Entscheidung. Siehe Vogel Strauß...
Hörstel verlangt sofortige Wegschließung des gesamten Kabinetts - und rechnet mit seiner Erschießung.
Gast
vor 1933 haben Manche, Manche belächelt, Andere nicht mehr lange. Manche habe ich noch erlebt.
Kurzes Praxisbeispiel hier:
http://vk.com/video-86775514_171584101
Auch Minka hat die Schnauze voll von Kulturbereicherung.
Die Hardcore Fans von AfD und Pegida sind der Meinung, es ist ok wenn geschossen wird. Es gibt jede Menge Aufforderung und Ankündigung zur Bewaffnung im net, manchmal angedeutet, manchmal ganz offen.

Die gequirlte VT Kacke von starmäxchen/GuteFrage muß man nicht kommentieren.

Kann mir jemand belegen, wo und wann ein Politiker links von der Mitte bis ganz links, behauptet hat, man solle alle hereinlassen? Ich meine nicht die Weigerung Obergrenzen einzuführen. daß das nicht machbar ist, ist bekannt. Soweit ich weiß, fordern alle vernüftigen Politiker , man müsse die Zahl der Flüchtlinge, die nach Europa wollen, in den grenznahen Herkunftsländern verringern.
Das asylrecht will nichtmal Seehofer ändern, da hat er den bekloppten Söder schnell zurückgepfiffen.
Gast
das ist aber eine lange Frage - und dann ganz aus der Ostmark
@ elfigy
Es würde mich sehr freuen, wenn nicht nur die einen auf die anderen schießen würden. Mir reicht es, wenn jemand sagt, wie wir das schaffen sollen. Du bist es nicht.
@rayer:
Ganz auf Anfang -kam leider nicht früher dazu-
Es wurde konkret danach gefragt, was mit Frauen und Kindern sei:
Bevor zurückgerudert wurde hieß es "auch bei Frauen und Kindern solle keine Ausnahme gemacht werden".
Das zu kommentieren erspare ich mir....
Warum soll es nicht möglich sein einen Grenzzaun zu bauen? Andere Länder können das ja auch. Auf Flüchtlinge zu schießen, geht aber gar nicht. In so einer Gesellschaft will ich nicht leben, wo auf illegalen Grenzübertritt die Todesstrafe steht.
Peinlicher Kommentar zur ganzen "VT-Kacke" - Nein, muß man nicht kommentieren wie ein billige 30-Euronutte - aber dagegen argumentieren, das wärs doch.
Es geht nur nicht, weil die Lügen schon verbraucht und aufgeflogen sind.
Die Wahrheit setzt sich eben irgenwann durch.
@Dorfdepp
Du bist ein Idiot. Alle ausführlichen Antworten kann man sich sparen. Es tut mir leid, züchte Äpfel und halt deine große Klappe, Du hast null Respekt vor den Menschen, und dem Leben als solches. Keinen Plan über die, die mit dem Verlust ihres Lebens bedroht sind. Züchte Äpfel und vergess Deine Weltanschauung, Du bist einfach zu klein in Deinem Kuhdorf.
Manchmal kommt es mir so vor, dass hier einige User ihre Provokazin® Dosis eigenmächtig erhöht haben.