User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was haltet ihr von der Entwicklung und was meint ihr wie es weiter gehen wird?

Die IAG zu denen British Airways und Iberia zählen, konnte trotz der Brexit-Turbulenzen im abgelaufenen Geschäftsjahr deutlich mehr Umsatz verzeichnen. 2016 beförderte die neue Nummer Zwei in Europa erstmals über 100 Millionen Passagiere. Dies ist nicht nur für die Passagiere eine gute Nachricht, sondern auch für die Investoren und Händler von Binären Optionen.

Die IAG um Britisch Airways, Iberia, Aer Lingus und Vueling hat ein turbulentes Jahr 2016 hinter sich und konnte dieses dennoch mit einem deutlichen Mehrgewinn abschliessen. Bereits Ende Februar gab die IAG bekannt, dass sich der bereinigte operative Gewinn im Gesamtjahr auf 2,54 Milliarden Euro beläuft und das sind knapp 9 % mehr als im Vorjahr. Damit fiel das Geschäftsergebnis besser aus als erwartet.
Hier gehts zur Quelle dieser Informationen.
Frage Nummer 3000091825
Antworten (5)
Hallo Grieche

Dein Wehklagen hast du nun abgesetzt, hast du denn auch eine Frage oder einen Diskussionsgrund?
Lieber Hellene, ein Problem ist nicht erkennbar. Wenn ich fliegen möchte, packe ich meine Zahnbürste in den Koffer welcher genügend Bargeld enthält, bestelle eine Droschke zum nächsten Airport und lasse mir, gegen o. a. Bargeld, ein Ticket zum gewünschten Ziel ausstellen, Du minderbemittelter Penner.
Guten Morgen, DerGrieche, und willkommen in unserer Wissenscommunity.

Mache dir keine Gedanken über die beiden User vor mir. Sie sind üble Pöbler und haben selbst nichts zu sagen. Nicht einmal deine Frage können sie beantworten.

Was ich von der Entwicklung halte?
Wenn jemand zur Arbeit geht, und ausreichend dafür bezahlt wird, macht er einen Gewinn. Sonst würde er nicht zur Arbeit gehen.

Wenn eine Firma operiert, muss sie einen Gewinn einfahren, sonst geht sie pleite.
Die IAG – ich will sie mal Firma nennen – hat das getan, wozu sie gegründet wurde, Gewinn gemacht.
Sie hat also das gemacht, was von ihr erwartet wurde, und herzlichen Glückwunsch!

Wie es weitergehen wird?
Wenn sie weiterhin Gewinne einfährt, bleibt sie noch lange bestehen, zu ihrem eigenen Vorteil und dem ihrer Passagiere.
Sollte IAG Verluste machen, geht sie pleite.
Darüber zu spekulieren, mag für einige Leute – besonders jene, die überhaupt keine Ahnung haben – lustig sein, oder jemand mag sich mit Wissen aufblähen, das er glaubt, zu besitzen.

Die Zukunft der IAG liegt in den Händen deren Manager, deshalb verdienen sie auch hundertmal mehr als kleine Pöbler und Dreckspatzen.
Ergänzung 1:
Vor langer Zeit haben wir hier in unserer Community darüber abgestimmt, wer von uns künftig die Begrüssung neuer Teilnehmer übernehmen und diese etwas in unsere freundliche Gemeinschaft einführen soll. Nach langen Überlegungen haben wir uns dann für Swan entschieden, weil dieser ein Vorbild an Toleranz, Klugheit und Wertschätzung für uns alle ist.

Ergänzung 2:
Bei Fluggesellschaften scheint es wie beim Textilhandel zu funktionieren: je billiger die Preise, desto mehr gewinn für das Unternehmen. Wenn ich es irgendwie vermeiden kann, steige ich in keine Iberia-Maschine. Grauenvoll.

Ergänzung 3:
Schau hier ruhig ab und zu vorbei, Fragen zu Wirtschaftsthemen sind leider etwas unterrepräsentiert und werden häufig von neoliberalen Spinnern gekapert.
Liebe Stechus,
Ergänzung zu Ergänzung 1:
Eine Entscheidung, die für eure Klugheit spricht, und mich mit Würde und Stolz erfüllt.
Aber auch mit Verantwortung.
Ich hoffe, ich werde euch nicht enttäuschen.