User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Was hilft bei schlimmen nagelpilz

Beide große zehen sind betroffen
Frage Nummer 3000056837
Antworten (26)
Entweder amputieren, oder auf die entsprechende Werbung warten. Es vergeht nicht ein Werbeblock, in dem nicht ein Mittel gegen Nagelpilz angepriesen wird. So zwischen Quelle-Küchen und Gelenkschmerzen. Einfach mal den Fernseher einschalten und Werbung sehen.
In meinem Bekanntenkreis hat bislang eigentlich nur eins geholfen: Den Nagel operativ entfernen lassen. Und die darunter liegende Haut dann entsprechend behandeln.
Der Nagel wächst dann wieder nach.
Das Problem bei Salben und Tinkturen ist, dass trotz Werbeversprechen, nicht genug der Wirkstoffe durch den Nagel dringen, um den Pilz wirklich weg zu bekommen.
Er geht zwar etwas zurück, ist dann aber schnell wieder da.

Und was dafür ausgelegt ist, dass es einen Nagel durchdringt, durchdringt auch mühelos die Haut.
Und das Zeugs ist stark Lebergiftig.
wenn es ein wirklich schlimmer Nagelpilz ist, helfen die Mittelchen aus der TV-Werbung auch nicht mehr. Da muss systemisch dran gewerkelt werden. Das bedeutet, dass Du etwa 4 Wochen lang regelmäßig und sorgfältig Tabletten schlucken musst. Diese allerding sind nicht freiverkäuflich, sondern rezeptpflichtig, und als Nebenwirkung belasten sie häufig die Leber. Du musst also zu einem Arzt, der dir das Rezept ausstellt.
Dass das Zeug stark lebergiftig ist, soll heißen:
Was den Pilz kaputt kriegt, kriegt auch andere Zellen kaputt. Was ungiftig ist, darüber lacht auch der Pilz.
Was durch den Nagel geht, gelangt auch in den Blutkreislauf und wird damit im ganzen Körper verteilt.
Man stirbt nicht davon, aber gesund ist es nicht.
Gast
An einem Fuß?
In der Tat gibt es tatsächlich ein Mittel, welches gegen schlimmen Nagelpilz hilft. Bei mir selber waren beide Großzehen betroffen. Mit dem Mittel, habe ich tatsächlich geschafft, den lästigen Pilz loszuwerden. Nachdem ich jahrelang alles Mögliche versucht habe und alle Mittel ausprobiert habe, war Canesten Extra Nagelset das Einzige, was wirklich geholfen hat.
Ich habe allerdings beide Zehen nacheinander und nicht gleichzeitig behandelt. Außerdem habe ich auf kohlenhydratarme Nahrung umgestellt. Besonders Zucker und Pilz sind eine gefährliche Kombination.

Also ohne Zuckereinnahme dem Pilz die Nahrung entzogen, gleichzeitig mit Canesten gecremt, gebadet und geschabt. Dauert Wochen, aber bei mir hat es geholfen.
Na also, da haben wir doch endlich die passende Werbung zu der Frage.
Wenn du jeden Tag barfuß ca. eine halbe Stunde am Strand entlang läufst, oder gehst, hast du diese Beschwerden nicht.
Ist denn jeder Erfahrungsbericht gleich Werbung?
@bh_roth:
Als Werbung würde ich es nicht bezeichnen, wenn ich mitteile, welches Mittel mir geholfen hat.

@panther: Nun hat der Fragesteller aber diese Erkrankung schon, da helfen Tipps zur Vermeidung nicht mehr.
Schröder, alles klar. Wir werden sehen, was von dir noch kommt. Leider treten Werbehonks genau so auf. Sie stellen eine Frage als Gast, und kommen dann, frisch angemeldet, mit einer Empfehlung.
Wir werden sehen, wie sich das bei dir entwickelt.
@bh_roth:
dann viel Spaß beim Beobachten.
Aber nicht stalken ;)
Schröder,
ich schrieb: "Wenn du jeden Tag barfuß ca. eine halbe Stunde am Strand entlang läufst, oder gehst, hast du diese Beschwerden nicht."
Das gilt als Vorbeugung ebenso wie Heilung.
Gast
bei uns in der Gegend ging man früher bei Nagel - oder Fußpilz zur blinden Anita. Prostituierte aus dem Kosovo. Die lutschte den Pilz einfach weg.
Bei uns in der Gegend ging man früher bei Nagel- oder Fußpilz zum Arzt.
Gast
Überweisung zur blinden Anita holen?
Auch ich hatte einen ziemlich ausgebreiteten Nagelpilz an beiden großen Zehen. Ich denke, es war die Folge von einem Fußpilz. Ich habe ihn mit Ciclopoli behandelt. Streng nach Produktangaben. Die Nägel habe ich über der Toilette gefeilt, damit ich anschließend die Sporen wegspülen konnte. Zusätzlich habe ich meine Schuhe regelmäßig mit einem Desinfektionsspray wie Sargotan oder Denk Mit desinfiziert. Dann habe ich noch Socken (im Haus) und Strümpfe mit Kupferfasern getragen. Der gesamte Heilungsprozess hat etwa 18 Monate gedauert. Man muss tatsächlich große Geduld haben. Jetzt habe ich aber wirklich gesunde Füße. Die Socken bzw. Strümpfe trage ich weiterhin, da sie einem Wiederauftreten des Pilzes vorbeugen.
Geduld, Geduld, Geduld ...
Ohne Werbung mit hat Nagelpilz Öl ( von Schwarz /Apotheke) geholfen, hatte vorher einige Mittel Probiert alle über einen Zeitraum von mindestens 6 Monate alle Ohne Erfolg mit dem Öl habe ich zwar nach der Zeit Erfolge gesehen bis alles erledigt war hat es jedoch gut 20 Monate gedauert ( täglich 2 mal eingepinselt bis zum 1 Gelenk)
Irgenwann geht der Nagel eh ab, also Nagel durch Fachmann abtrennen und den Pilz großflächig behandeln.

Der Nagel wächst nach, 0hne Pilz, keine Panik.
Mein Sohn hat sich bei Kampfsport seinen Nagelpilz geholt. Ich vermute, es liegt daran, dass die Jungs ab und zu ihre Schuhe untereinander gewechselt haben.

Der Arzt hat Tabletten gegen Nagelpilz verschrieben. Mein Sohn hat sie regelmäßig eingenommen, allerdings haben wir die Einnahme sehr schnell wieder gestoppt, als wir hörten, dass es sehr starke Nebenwirkungen gibt.

Nagelpilz Öl würde ich nicht empfehlen, dies hat meinem Sohn auch nicht geholfen. Mit Öl ist es nämlich schlimmer geworden: der Nagel hat gestunken, es war klebrig und vermutlich war dies wie ein Nährboden für neue Pilzsporen und Bakterien.

Unsere Heilpraktikerin empfiehl uns das fußnagel spray - einfache & schnelle Methode. (von Amazon)

Er wendet es seit 4 Wochen an. Die Ergebnisse sind sehr gut, endlich sind alle pilzbefallenen, harten / verholzten Nagelteile weg!

Wünsche gute Besserung! VG
Hallo mariahe,
es war lieb von Dir dass Du Dich extra dafür angemeldet hast um uns diese wichtige Meldung zukommen zu lassen . . . .
Hallo wokk,
sehr gerne habe ich das gemacht. Ich hoffe, die Info hilft Dir oder Deinen Freunden / Bekannten - falls es mal Freunde / Bekannte von dir treffen sollte - weiter.
Viele Grüße
Maria
Habe selber jahrelang damit Probleme gehabt und habe dann vom Hautarzt endlich die richtigen Tabletten bekommen---ALLES ANDERE HIKFT NICHT UND IST NUR GELDSCHNEIDEREI.Sagt im Übrigen auch der Arzt.
Richtig ist,dass die Tabletten über lange Zeit eingenommen werden müssen,d.h. so lange,bis der Nagelpilz komplett (!!!!) herausgewachsen ist.Das kann,zum Bsp. beim grossen Zeh,locker 6-7 Monate dauern.
Die Tabletten belasten zwar tatsächlich die Leber,aber wenn man sorgfältig ist,Alkohol während der Behandlung weg lässt und ansonsten eine gesunde Leber hat,muss man keine bleibenden Schäden befürchten.Wer sich Sorgen macht,lässt eben nach 2-3 Monaten mal die Leberwerte beim Arzt kontrollieren.
Nagelpilztabletten sind wirklich sehr effektiv. Oft werden diese Tabletten in Kombination mit einer Lackbehandlung von Dermatologen empfohlen. Wichtig ist bei der Lackanwendung ein langer Atem, da die Behandlungsdauer durchaus schonmal 1 Jahr dauern kann. Häufig kommt der Nagelpilz auch wieder, weil sich Betroffene reinfizieren. Dies kann z.B. passieren, wenn die benutzte Nagelschere nicht regelmäßig mit Alkohol desinfiziert wird. Auch benutzte Textilien wie Handtücher, Socken etc. sollten beii hoher Temperatur gewaschen werden oder zusätzlich ein Hygienespüler benutzt werden.
Noch ein Hinweis an alle Frauen, die die Pille benutzen und Nagelpilztabletten einnehmen wollen oder müssen:
Schwächt Nagelpilztablette die Wirkung der Pille???
Wünsche allen Betroffenen viel Erfolg bei der Behandlung!
Na haben wir das zweite mal unsere Werbung platziert?
Ich habe schon einiges probiert und war wie viele hier auch skeptisch. Aber das --> hier klicken hilft wirklich. Nach 4 Wochen bei regelmäßiger und korrekter Anwendung sehe ich deutliche Erfolge. Es ist alles dabei was man braucht. Nur Desinfektions-Pads habe ich weitere gekauft. Daumen hoch...Der Sommer ist gerettet.