User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was hilft gegen Blattläuse? Aber bitte keine Chemie, ich möchte die Pflanzen noch retten!

Frage Nummer 45508
Antworten (10)
Gallseife.. In Wasser auflösen und in eine Sprühflasche einfüllen. Pflanze aus der Erde holen, Erde samt Topf wegwerfen, Pflanze einsprühen und danach in der Dusche abbrausen. Neu einpflanzen.Et Voila.
Neiiiiiin, keine Chemie! Mach's mit Physik, nimm Dir eine Pinzette und zupf die Blattläuse einzeln ab.
Marienkäfer auf die betroffenen Pflanzen setzen: die fressen nämlich mit Vergnügen Blattläuse.
Und wo bekomme ich die Marienkäfer her? Beim Marienkäferhändler?
Das gute alte HARA-Wassergemisch, damit die Pflanzen einsprühen. Wirkt erstaunlich gut!
für die Bezugsquelle von Marienkäfern würde ich bei der Stern-Wissenscommunity nachfragen - da erfährt man (fast) alles.
Ernst gemeint und ich bekomme auch kein Geld für diese Empfehlung. Was wirklich 100% funktioniert ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Ballistol
Wir haben einen Oleander Busch und er war jedes Jahr ein Paradies für Blattläuse. Letztes Jahr hat mein Daddy dann Ballistol in verdünnter Form: http://www.co2air.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadid=31004 2x aufgesprüht und Ruhe ist. Sein bester Freund schluckt das bei Magenbeschwerden. Wir schmieren uns im Sommer gegen Mücken und Zecken damit ein. Unsere Klampfen pflegen wir komplett damit, egal ob lackiertes oder am Gitarrenhals ofenporiges Holz. Und meine Hundis bekommen es bei allen Hautverletzungen. Probiert es mal aus!!!
Eines der Besten biologischen Mittel gegen Blattläuse sind Marienkäfer und Florfliegen. Schaffen Sie dabei ein schönes Plätzchen zum Überwintern für die Tierchen in der Nähe der gefährdeten Pflanzen, so profitiert Ihr Garten schon in Frühjahr von den fressenden Helfer.  Auch ein selbstgebautes Insektenhotel lockt viele hungrige Helfer in Ihren Garten.
Beim Kampf gegen die ungeliebten Blattläuse auf Pflanzen, muss nicht zwingend die Chemiekäule eingesetzt werden. Auch natürliche Mittel kommen hier zum Einsatz. Bei leichtem Blattlausbefall hilft das Abspritzen mit einem harten Wasserstrahl. Bei mittlerem Befall kann 1 KG frisches Brennessel in ca. 5 - 10 Liter Wasser eingeweicht werden. Nach 24-stündigem Ziehen werden die Pflanzen damit besprüht. Diese Methode hat sich in der Vergangenheit bewährt. Auch eine Seifenlösung aus ca. 80 - 100 Gramm Schmier-/Kernseife mit 2 Litern Wasser und 150 ml. Spiritus ist äußerst wirksam.
Wenn Blattläuse nur vereinzelt auftreten auf einigen Blattunterseiten, kann man die Tiere einfach mit den Fingern abstreifen. Dafür ist regelmäßiges Absuchen der Blätter notwendig, da sich Blattläuse extrem schnell vermehren. Hilfreich ist es auch in einen Wassersprüher einen Tropen Spüli zu geben und die Pflanze, vor allem auch die Blattunterseiten, abzusprühen. Aber bitte nicht in der prallen Sonne, da sonst die Blätter verbrennen können.