User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was hilft gegen Motten in der Küche?

Wir haben seit einiger Zeit Mottenbefall, besonders bei unseren Lebensmitteln in der Küche. Was kann man dagegen tun? Nur mit Klebestreifen bekommen wir sie nicht weg, es sind zu viele!
Frage Nummer 32929
Antworten (16)
Alle! offenen Lebensmittel vernichten, Schränke gründlich! auswaschen.
Aus eigener, leidvoller Erfahrung: alle offenen Lebensmittel z.B. in Tüten (wie Mehl, Haferflocken) wegwerfen. Alle Lebensmittel in geschlossenen Dosen (Tupper) kontrollieren. Den Befall erkennt man an dem Gespinnst, das die Motten bilden. Die Schränke gründlichst auswaschen. Hast Du vorgebohrte Löcher in den Schränken (z.b. bei einer IKEA Küche zum Einlegen der Böden), musst Du diese kontrollieren und am besten mit TESA abkleben, die Dinger legen auch darin Eier ab. Danach: zur Kontrolle Klebefallen (z.b. bei DM) ins Innere der Schränke kleben. Viel Glück!
...und wenn das alles nicht hilft (die vorgängerantworten sind absolut richtig und notwendig!) kann man auf den natürlichen Feind der Lebensmittelmotten zurückgreifen: Schlupfwespen. Die sind keinesfalls wie ihre großen sommerlichen Kollegen, sondern sehr winzig und sie verschwinden von selbst wenn sie nichts mehr zu bekämpfen (fressen) haben. Infos z. B. hier: klick! - gibt noch andere Infoseiten, das war nur mein erster Klick bei Google.
Vielen Dank, ich werde die Tipps ausprobieren und hoffe, dass wir den Kampf gegen die Motten gewinnen!
Motten können sich durch Papp- und Kunststoff (!)verpackungen fressen. Daher alles in Gläser füllen. Teures Tupperzeug ist unnötig.
Vorher ordentlich durchwischen.
Irgendwo hats sicher auch Maden. Finden und vernichten.
Die Motten kann man im Flug mit einem Wassersprayer abschiessen.
Essigwasser für die Schränke. Küchentüre wenn möglich schliessen.
Man kann Lebensmittel wie Reis, Bohnen, Mehl und so auch nach dem Kauf ein paar Tage einfrieren. Das hilft auch.
Habt ihr Klebestreifen oder Klebefallen? Letztere helfen langfristig, denn sie locken als eine Art Sexfalle die Männchen an. Und ohne Männchen kein Mottennachwuchs mehr.
Außerdem große Inevntur in der Küche, um rauszukriegen, wo die Biester herkommen. Offene Verpackungen wie Müsli oder andere Getreideprodukte sind besonders beliebt. Auch wenn keine Motten drin zu sehen sind, achtet auf so eine Art feine Spinnfäden oder auch kleine Löcher in der Verpackung - auch in Plastikfolie möglich.
Am besten geschlosse Gefäße für Reis, Nudeln, Müsli, Mehl usw. anschaffen. Beim Umfüllen läßt sich ja alles kontrollieren. Und dann ist der Deckel dicht.
Ja, leider ist das Arbeit. Aber erst nach so einer "Inventur" war bei uns endgültig Ruhe.
Also Klebefallen haben wir bis jetzt noch nicht benutzt, nur Klebestreifen. Wo gibt es Klebefallen zu kaufen? Im Baumarkt? Und wie oft muss man die auswechseln? Vielen Dank für den Tipp
Immer daran denken, die Abdeckungen von Steckdosen und Lichtschaltern abschrauben und nachkontrollieren - die Biester legen ihre Eier mit Vorliebe dahinter.
Ansonsten alles, was die Anderen auch schon geschrieben haben & am Besten noch alle Ritzen und Fugen aussaugen. Ich hatte vor Jahren mal das Problem und musste feststellen, das auch Tupperbehälter befallen waren. Besonders Paprika, Kaffe und Kräuter. Also so schwer es auch fällt: ich würde alles wegwerfen, die Behältnisse gründlich auswaschen(sehr heiß!!!) dabei besonders auf Rillen und Dichtungen achten und mit wachen Augen durch die Wohnung gehen. Motten sitzen gerne an der Decke und sind Gott sei Dank sehr träge. Man kann sie sehr leicht mit einem Küchentuch "beseitigen".
Ich hoffe ich konnte dir noch ein paar Tips geben. Viel Glück!
eine Lavendel Pflanze im Topf in der Küche oder in dem infizierten Raum wird das schon machen. Auch etwas Nelkenöl kann helfen die Motten zu vertreiben. Funktioniert... :D Die Pflanze sieht auch gut aus, ist aber nicht einfach zu halten... Ich habe einige Töpfe im Hause und keine Motten oder Fliegen.
ALLES... LEBENSMITTEL auch die nicht geöffnete Lebensmittel-Verpackungen aus Pappkarton oder Papier. Die fliegenden Motten kann man sehen, deren Larven und Eier leider nicht sofort, die kommen aber irgendwann raus und alles fängt von vorne an. :-((
Alles gründlich reinigen und dann im Glas und zwar vaackum verschließbare Einmachgläser füllen. Die gibts z.B. bei IKEA groß und günstig. Zukünftig nach jedem Einkauf sofort umfüllen... Motten sind SEHR resistent.. Achtet auch darauf dass diese Bestien nicht richtung Kleiderschrank wandern, denn obwohl es unterschiedliche Arte gibt, wenn Sie hunger haben, fressen sie auch alle Klamotten mit reichlichem Anteil an Eiweiß..(oder legen sie dort Eier für die nächste Generation..:-((
DDT
Hier gäbe es ein paar Tipps gegen Kleidermotten, vll. helfen die auf bei Lebensmittelmotten?

Ich hatte auch Probleme mit Motten aber nun zm Glück nicht mehr. Diese Tipps haben mir geholfen https://www.washle.de/tipps-gegen-kleidermotten/ die zeigen auf dem Blog immer ganz coole Hausmittel
Hallo Klaus7,

ich hatte das selbe Problem. Bin die kleinen Biester jedoch mit den Tips von
http://lebensmittelmotten-hilfe.de/
losgeworden. Vielleicht hilft es dir ja auch.
Viel Efolg
Hallo zusammen,
ich hatte das Problem auch eine ganze Zeit. Letztlich half nur die Radikalkur. Ich musste alle Lebensmittel wegwerfen, gründlich durchputzen und die neuen Lebensmittel gut verschlossen lagern. Eine ganze gute Infoseite, wie ich finde ist folgende: http://kammerjaeger-ratgeber.de/mehlmotten-bekaempfen/