User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist an Kredite aus der Schweiz so besonders? Davon hört man ja andauernd. Hört sich aber gar nicht so außergewöhnlich an.

Frage Nummer 12791
Antworten (5)
Also ich hör nix mehr davon. Das zusätzliche, hochgefährliche Fremdwährungsrisiko hat sich wohl nach ein paar saftigen Pleiten rumgesprochen...
Das sind sogenannte Fremdwährungskredite. In vergangener Zeit wurden diese Kredite gewählt, weil der Zinssatz niedriger als hier in Deutschland ist. Neben den Zinseffekt muss aber das Fremdwährungsrisiko betrachtet werden und der Fakt, dass die meisten Kredite dieser Form eine erhöhte Tilgung benötigen. Seitdem der Schweizer Franken gegenüber dem Euro deutlich teurer wurde, ist der günstige Zinseffekt in das negative umgeschlagen.
Grüß Dich, hinter dem Namen "Schweizer Kredite" verbergen sich Kredite, für die man keine Schufa-Auskunft vorlegen muss, was daran liegt, dass Schweizer Institute keine deutsche Schufa-Abfrage machen. Ist natürlich vor allem für diejenigen interessant, die auf andere Weise keinen Kredit mehr bekommen würden, weil sie negative Schufa-Einträge haben.
Einer der Gründe ist wohl, dass für solche Kredite keine Abfrage bei der Schufa erfolgt, das heißt die Kredite sind besonders für Personen interessant, die bei einer deutschen Bank keinen Kredit mehr bekommen. Das muss allerdings mit höheren Zinsen erkauft werden, sodass der Kredit unterm Strich teurer wird...
Das, was immer als Schweizer Kredit bezeichnet wird, sind meist schufafreie Kredite, das bedeutet, dass diese Banken mit Sitz in der Schweiz bei unserer deutschen Schufa keine Auskunft über den Antragsteller einholen. Würde ich eher nicht empfehlen, weil die Zinsen meist recht hoch sind, mit einem normalen Bankkredit kommt man günstiger weg, sofern man einen bekommt.