User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Was ist außerhalb des Universums?

Die Wissenschaftler sprechen bei der Entstehungstheorie von der Ausdehnung des Universums. Das setzt ja doch irgendwie voraus, dass sich darum ein Raum (?) befindet oder es selber räumlich begrenzt ist. Die Frags ist also, was ist außerhalb oder in was ist es und was ist dann da außerhalb. Unendlichkeit ist etwas zu platt.
Frage Nummer 10532
Antworten (41)
diese Vorstellung ist falsch.
Mit der Entstehung des Universums ist Zeit und Raum erst entstanden.
Es gibt kein Außerhalb, man kann sich nicht aus dem Universum heraus bewegen.
Ein weiteres.
Das Nichts; denn wenn es das Etwas (=Universum) gibt, muß es auch das Nichts geben.
Tatsächlich befindet sich ausserhalb des Universums eine sehr dichte schwammartige Struktur. Das Universum dehnt sich also aus, bis der Schwamm ausgedrückt wird. Beim Auspressen des Schwamms wird unser Universum zusammengedrückt. Wissenschaftler nennen das den "Big Bounce". Wir sind wahrscheinlich ungeahnte Bewohner in Gottes Geschirrspülschwamm.
die Frage geht schon sehr in philsophische Bereiche, keiner weiß es genau. Die Schwammtheorie ist schon bestechend, aber wo endet der Schwamm ? Fassbinders Film "Welt am Draht" ist auch eine Theorie, keine schlechte. Wir existieren gar nicht, sind virtuelle Lebewesen in einem Schaltkreis, auf Knopfdruck austauschbar, ohne es zu merken. Fragen über Fragen, aber diesmal keine schlechte.
Das Phaenomen besteht darin, dass der Raum in einer weiteren Dimension (als den 3 uns vertrauten) gekruemmt ist. Das wird anschaulich, wenn Sie es um eine Dimension herunterkochen:

Stellen Sie sich eine Stadt vor, die sich immer weiter ausdehnt. Scheint nicht auch hier vorausgesetzt, es muesse um diese Stadt herum eine leere Flaeche liegen? Was sollte sonst ausserhalb dieser Stadt liegen? Wohin sollte sie denn wachsen?

Aber vielleicht befindet sich die Stadt auf der Oberflaeche einer Kugel, so, als wuerde sie einen Planeten ganz bedecken. Diese Flaeche waere in der 3. Dimension gekruemmt.
Wenn nun mit dem Wachstum der Stadt diese Kugel einfach immer groesser wuerde, waere hierzu keine Leere ausserhalb, kein geheimnisvolles "Nichts" mehr noetig.
Teil 1:

nhoj schrieb am 03.12.2010 um 02:43 Uhr:

"Wenn nun mit dem Wachstum der Stadt diese Kugel einfach immer groesser wuerde, waere hierzu keine Leere ausserhalb, kein geheimnisvolles "Nichts" mehr noetig."

Wieso wäre dann kein "Nichts" mehr nötig? Wenn diese Kugel größer wird, nimmt sie auch mehr Raum ein. Somit muss diese Kugel sich in einem Raum befinden, in den sie sich ausdehnen kann. Und was ist mit dem Material, aus dem die Kugel besteht? Wenn diese Kugel "einfach immer größer würde", müsste in ihrem Inneren doch auch neues Material entstehen. Wo kommt dieses her? Und falls diese Kugel hohl sein soll, müsste wenigstens neues Material für die größer werdende Außenhaut entstehen. Ansonsten würde diese sich immer weiter verdünnen, bis sie nur noch eine Dicke von einzelnen Atomen hätte. Danach müsste sie reißen, wenn diese ominöse Kugel sich weiter ausdehnen soll.

Ich habe weiterhin noch keine akzeptable Antwort auf die Frage erhalten,
Teil 2:

was außerhalb unseres Weltalls ist. Fakt ist, dass sich die Erdkugel in einem Raum befindet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Raum unendlich groß ist. Somit kann auch der Raum, in dem sich unsere Erde befindet, nicht unendlich groß sein. Dies führt zu der Frage, was sich außerhalb dieses Raumes befindet. Das führt aber zu dem nächsten Problem, weil ja auch ein Raum außerhalb unseres Weltalls ein Raum wäre, so dass für diesen das gleiche Problem aufträte. Auch dieser kann nicht unendlich groß sein. Was ist also außerhalb von diesem Raum? Und das bringt mich erneut an den Punkt, zu dem ich bisher keine Antwort habe.

Ein vergleichbares Problem habe ich mit dem Ursprung von Allem. Wieso hat irgendwann etwas begonnen zu existieren. Z. B. der Raum außerhalb des Weltalls. Und was war davor? Btw, an Götter glaube ich nicht. Ich gehe davon aus, dass ich leider auch in Zukunft keine akzeptablen Antworten auf diese Fragen erhalten werde. Schade. 8-(
Eine gute Frage, um die Antwort zu finden, kommt man wohl nicht daran vorbei erst einmal den Verstand abzuschalten. Alles vergessen und nicht mehr räumlich denken.
Es gibt wohl kaum einen Schöpfer, also diese Denkweise auch vergessen.
Die Antwort ist: Unser Verstand ist unbrauchbar um die kosmischen Dimensionen verstehen zu können. In sachen Intelligenz sind wir Kosmisch gesehen nicht weiter entwickelt als ein Primat. Es reicht allerdings aus um solche Fragen zu stellen, dass ist gut und bringt uns irgendwann auf die nächste Evolutionsstufe. So werden wir auch mal in der Lage sein dieses zu verstehen. Amerika wurde auch durch Zufall entdeckt.
Ich habe mir diese Frage auch gestellt und das war die Antwort von meinen Vater..
Ob diese Antwort gut ist, keine Ahnung. Aber sie bewahrt mich vor den Wahnsinn.
Grüße aus Iserlohn.
Man geht heute davon aus, dass das Universum nicht unendlich gross ist aber unbegrenzt. Das hört sich kompliziert an, lässt sich aber leicht erklären wenn man eine Dimension herunter-skaliert: stell Dir Strichmännchen vor die auf einem Blatt Papier leben. Sie wollen wissen ob das Papier irgendwo endet und gehen immer geradeaus. Nach einiger Zeit landen sie wieder an ihrem Ausgangspunkt, obwohl sie sich sicher sind genau geradeaus gegangen zu sein. Sie schliessen daraus: es gibt eine dritte Dimension, sie leben auf der Oberfläche einer Kugel!
Die Strichmännchen können ihre Oberfläche nicht verlassen, genauso wie wir nicht nach ausserhalb des Universums gelangen können. Dazu fehlt uns eine Dimension :-)
Das Ausdehnen des Universums ist zu verstehen wie ein Wachsen der Papierkugel: es gibt mehr Oberfläche, aber die Strichmännchen sehen nur, dass sich an jeder beliebigen Stelle die Abstände in alle Richtungen gleichmässig vergrössern.
Die Frage an sich setzt erstmal vorraus, daß das Universum einen zeitlichen Anfang hat... Doch was ist "Zeit" ? Dimensionen sind in erster Linie mal Architektur (Breite, Höhe, Tiefe), und besitzen Orthogonalität, Magnitude und Richtung. Zeit hingegen ist ein abstraktes mathematisches Konzept, und KEINE Dimension im physikalischen Sinne, da Orthogonalität und Richtung nicht vorhanden sind. Es gibt niemanden auf der Welt, der mit seinem Finger in die Richtung zeigen kann, in die Zeit läuft oder fließt. Punktum. Wo also ist dann das Ende ? (Fingerzeig...)
Fortsetzung:
Moderne physikalische Betrachtungen sind nicht mehr das, was man in "Mainstream Science Journals" findet. Dort nimmt man die Zeit nämlich wieder heraus, und das aus gutem Grund. Das hier zu erläutern sprengt allerdings den Rahmen. Ein guter Einstieg in die Thematik wäre mal "Halton C. Arp", oder auch ein Beitrag (Dokum) Namens "the big bang never happened" - findest du auf youtube. Alles weitere findet sich dann, wenn du den roten Faden einer der größten Krisen der Kosmologie aufnimmst.
Weiterhin vielleicht mal "Einsteins Idiots", bzw. "You stupid relativist" recherchieren.. ;-)
Danach bist du dann in der Lage dir die Antwort selber zu geben... Make up your own mind...and don't let make others make up their mind for you !
Die Frage ist wissenschaftlich irrelevant, da wir nicht aus unserem Universum heraus können und es von aussen betrachten können. Wissenschaftlich gibt es also weder die Antwort da ist nichts, noch da ist etwas.
Was ausserhalb des Universums existieren könnte und was es ganu ist liegt daher rein im Glauben.
Außerhalb des Universums ist das Exoversum. Dazu müssen wir erstmal unsere nähere Umgebung betrachten. Alles um uns herum war zunächst eine Idee. Vom Streichholz bis zur Raumfahrt, am Anfang steht stets eine immaterielle Idee, die in die Tat umgesetzt und materialisiert werden kann. Nun gehen wir weiter und fragen uns, wo die Dinge herkommen, die der Mensch nicht erfunden hat. Die Natur kann mithilfe der Mathematik und Physik runtergebrochen werden auf die Naturgesetzte. Obwohl sie nirgendwo eingraviert sind, herrschen sie trotzdem. Nun zu deiner Frage. Angenommen wir reisen bis an den Rand des Universums. Wann verlassen wir das Universum und sind wirklich außerhalb davon? Genau dort wo es keine Materie mehr gibt, denn gäbe es noch Materie, wären wir noch im Universum. Dort wo es keine Materie mehr gibt, fängt die immaterielle Welt an. Da wir aber aus Materie bestehen, nehmen wir die materielle Welt immer weiter mit. Angenommen, wir durchstechen trotzdem das Universum und landen in der immateriellen Welt. Was werden wir vorfinden? Meiner Meinung nach die Quelle für all die Naturgesetze, Muster und Formen des Universums, die in einer Art Input in das Universum einfließen und es Stück für Stück formen. Das Interessante kommt jetzt. Das Immaterielle braucht keinen Raum und keine Zeit. Das Universum ist die Materialisierung des Exoversums. Wo dieses Exoversum aufhört, das weiß ich nicht. Aber die Welt ergibt nur einen Sinn, wenn es in sich geschlossen ist. In jedem anderen Fall, müssten wir uns unendlich oft fragen was davor war usw. Deshalb denke ich auch hier wieder, das Alles nur einen Sinn ergibt, wenn es sich um eine Art Kreislauf handelt, der zwar keinen Anfang und kein Ende hat, jedoch immer eine Ursache, nämlich den Punkt davor auf der Kreislinie. Nicht umsonst betrachten wir Kreise und Kugeln als perfekt. Sie haben ein Geheimnis, das sie uns noch nicht offenbart haben.
Wir wissen nicht, was außerhalb des Universums ist, weil wir nur Erkenntnisse innerhalb der Dimensionen Raum und Zeit gewinnen können. Was darüber hinausgeht, erschließt sich uns nicht.

Warum haben wir nicht die menschliche Größe zuzugeben, dass wir nicht alles wissen können? Oder wie es der Philosoph Dieter Nuhr einmal ausgedrückt hat: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.
Da hat mein Vorredner nicht ganz unrecht. Immerhin kursiert selbst hier die Frage seit 8 Jahren unbeantwortet, bzw. unqualifiziert bis axiomatisch beantwortet. Selbst wenn das Universum aus dem „Nichts“ entstanden ist, so ist es nun mal da. Es gibt Hin- oder gar Beweise dass es sich ausdehnt. Vorstellbar wie eine Blase (an diese Flach-Theorie kann ich nicht glauben). Und sollten wir jemals das innere dieser Blase verstanden haben, was ich bezweifle.. so könnte ja es sein dass da noch mehr Blasen sind... ähnlich wie beim Schaumbad - unfassbar für unseren Verstand. Erschreckend wäre ja auch wenn das sich ausdehnende plötzlich mit etwas existentem kollidiert, von daher wäre für mich die „da ist Nichts“ Theorie beruhigend. Lasst uns auf das greifbare konzentrieren und trotzdem vom unbegreiflichen träumen.. das treibt uns Menschen ja seit jeher an. Noch haben wir viele Rätsel selbst in der Milchstraße, ein winziger Punkt in dieser Blase. Denn dieses oben erwähnte mutmaßliche Schaumbad werden wir vielleicht niemals begreifen. Aber man sollte nie nie sagen... denn selbst die Zeit ist ein Rätsel, wie man weiß. Ich bin jedenfalls gespannt auf die Zukunft.
Die Zukunft und die daraus zwingend notwendige Bewusstseinserweiterung werden wir allerdings nie zustande bringen können!
Guten Tag

Eine Idee wie das Universum ist
Ausbruchsgeschwindigkeit 900.000km/h /s 3/3 (Anfangslicht)
300.000km/h /s 1/3 + Dunkle Energie 600.000km/h /s 2/3
Ausbruchszeit= 900.000km/h /s 3/3
Ausbruchsgeschwindigkeit 900.000 km/h /s-Gesammte Lichtzeit=330.000km/h /s=570.000km/h /s.
6.Dimension benötigte 18.000 km/h /s
12.Dimension benötigte 12.000 km/h /s
zusammen=30.000km/h /s Ereigniszeit=1/10 vom ganzen.
Lichtzeit+Ereigniszeit=Gesammte Lichtzeit 330.000km/h /s
Dunke Energie=600.000km/h /s-330.000km/h /s
=270.000km/h /s.
3=Entstehungszeit 3,00000000/0 1/3
2,=Ereigniszeit= 2,72727272/7 2/3
das Verhältniss nach dem 0, beträgt immer 4 am Ende /4.
0,=Lichtraum = 0,27272727/3 ohne Energie 3/3
Anfang:
Dimension:
11. = Der Urkern des Universums
-10.= Der Urknall
1. = Der Anfangsraum
0. = Das Licht 300.000 km/h /s
0/2 = (2) Die Energie 300.000/18.000=16,6666666667km/h /s
2*3= 6.Dimension 0/2*0/3=0/6=18.000km/h /s
0/3 = (3)Zeit/Ereignis
3*3=9.Dimension 0/9 Ereigniszeit 270.000 km/h /s
0/4 = (4)Raumzeit
3*4=12.Dimension 0/12 Endstandende Raumzeit
=288.000 km/h /s-300.000km/h /s=12.000km/h /s
Nachdem sich die 12. Dimension gebildet hat,(erste
Raumzeit) dehnte sich das Universum aus.
11.Dimension (Urkern) wurde übertroffen.
Restlicht 300.000 km/h /s/12.000=25 1/4
0/6 = (6)Dunkle Energie 600.000 km/h /s 2/3
0/9 = (9)Energie+Ereigniszeit+1Anfangsraum+1Raumende=(11) Anfang. 3/3.
5.Dimension Schwankung(Schwankende Zeit) trat erst ein als
alles zusammen gesetzt war.
6.Dimension=Hält alles zusammen am Anfang und danach
dehnt es sich aus. (Energiezeit)
Dunkle Energie am Anfang steht im Verhältniss zum Raum
50/1=Raum
Energiezeit am Anfang steht im Verhältniss zur Dunklen
Energie 50/50.
Wenn die Energiezeit, die dunkle Energie vom Anfang
erreicht hat, ist die Energiezeit vorbei. Energie ist
aufgebraucht.
Der Raum versucht das doppelte wie das Licht zu sein, damit
am Ende der Endraum übrig bleibt.

Habe keine Beweise das es so ist. Vielleicht kann jemand damit was anfangen.
Wäre km/s nicht viel besser als km/h /s?

Im Übrigen gilt: Alles, was ohne Nachweis behauptet wird, darf auch ohne Nachweis wieder verworfen werden.
hallo .... um die frage
nach dem ausser halb des universums zu beantworten
müssen wir zuerst fragen ... was war vor dem universum ?
also was war am anfang der zeit ?

nichts !
nur endlos leerer raum ...
oder was könnte sonst dort gewesen sein ?

dann können wir die frage nach dem kreieren des universums
dahin gehend be antworten >

dass die summe der energie von einem leeren raum
und einem ... also diesem universum > die gleiche

und dann fragen wir >
was sei der unter schied zwischen einem toten körper ...
und einem lebendigen ?

dass bei einem lebendigen > ein geist diesen am leben halte
und bei einem toten > sei es die reine physik

somit können wir nur sagen > aus toter leere
habe ein sich dort entwickelter geist ...
dahin gehend entwickelt

den wunsch > den willen gehabt
welten der weisheit zu er schaffen
und so wurde es !

wir können also nun sagen >
ausser halb dieses universums sei nur leerer raum
ohne physikalische gesetze

und inner halb dieses universum
sei lebendige natur und zwingende natur gesetze

des weiteren ... wissen wir jetzt
warum das universum sich immer mehr aus dehne
weil das totale vakuum ausser halb unseres universums
es aus ein ander ziehe

.
Hallo galactic central,
deine CAPS-Taste ist kaputt!
die caps-lock-taste hat das nichts mit groß- und kleinschreibung zu tun. du meinst wohl die shift-taste
.

nein ... nein !

die computer hier bei der universität
sind einwand frei ... da gewartet vom rechen zentrum

sondern der grund warum ich die gros schreibung
auf wirklich wichtiges beschränke

also dass ich normale sachverhalte
ganz einfach klein schreibe

also nur wenn es
um den > Santanischen Wahn Rundfunk < gehe
oder diesen > Banditen Ganoven Hof <

den > Affen Rundfunk Deutschland <
eine dieser > Allgemein Gefahren <
eine > Ratten Anwalts Kammer <

oder am aller wichtigsten

das > Zentrale Deppen Fernsehen <

dann muss ich natürlich
das entsprechend gros schreiben

sonst weis ja niemand
von was ich rede

.
Ich denke ebenso wie viele andere hier, dass die Frage nach dem was kommt danach, räumlich oder zeitlich, keinen Sinn macht. Die einzige für mich schlüssige Erklärung ist, dass wir Menschen „falsch“ denken weil uns eine Dimension fehlt, die wir nicht begreifen können. So wie ein Strichmännchen auf einem Blatt die 3-dimensionale Welt nicht verstehen kann. Unsere Logik nach, ist ein Raum immer Umgeben von einem anderen Raum bis in die Unendlichkeit. Das wäre zwar auch eine Nette Vorstellung, ist aber irgendwie doch wenig zielführend...

Ich könnte mir vorstellen und würde mir wünschen, dass man der Sache beikommt, indem man einen Weg findet, die 4-Dimensionale Welt mit unserem Verstand zu beschreiben.

Ein Strichmännchen auf einem Blatt kann das 3-Dimensionale nicht verstehen. Aber man kann mit einer 2-dimensionalen Zeichnung auf dem Blatt 3-dimensionale Dinge darstellen.

Vlt. Existiert das Universum in Wahrheit nur in unseren Köpfen und außerhalb unserer Köpfe macht das ganze Sinn, da wir ein 3-dimensionales Abbild einer 4. Dimension sind.
ch denke ebenso wie viele andere hier, dass die Frage nach dem was kommt danach, räumlich oder zeitlich, keinen Sinn macht. Die einzige für mich schlüssige Erklärung ist, dass wir Menschen „falsch“ denken weil uns eine Dimension fehlt, die wir nicht begreifen können. So wie ein Strichmännchen auf einem Blatt die 3-Dimensionale Welt nicht verstehen kann. Unsere Logik nach, ist ein Raum immer Umgeben von einem anderen Raum bis in die Unendlichkeit. Das wäre zwar auch eine Nette Vorstellung, ist aber irgendwie doch wenig zielführend...

Ich könnte mir vorstellen und würde mir wünschen, dass man der Sache beikommt, indem man einen Weg findet, die 4-Dimensionale Welt mit unserem Verstand zu beschreiben.

Ein Strichmännchen auf einem Blatt kann das 3-Dimensionale nicht verstehen. Aber man kann mit einer 2-dimensionalen Zeichnung auf dem Blatt 3-dimensionale Dinge darstellen.

Vlt. Existiert das Universum in Wahrheit nur in unseren Köpfen und außerhalb unseres Verstandes macht alles einen Sinn.
hallo ...

das nicht begreifen ... habe damit zu tun >
dass diese welt bevölkerung eine charade spiele
wo jeder dabei mit machen müsse

sonst werde er aus ge schlossen
vom seine welt zer stören

denken wir nur einmal an
was diese in den letzten 70 jahren erreicht haben ?

nicht nur nichts von irgend welchem wert
sondern sie haben einen welt aus kauf
und menschen aus kauf voll endet

der eigentlich schon das ende bedeute
da das klima schon kippend

und wäre diese charade nicht
dann wäre es schon möglich
das universum und alles
was ausserhalb
verstehen

zb ... sei die summe der energie
eines universum und einem nichts
das gleiche ... weil beide null

das kreieren eines universums also
nur eine frage des willens
und es werde passieren

genauso könnten wir auf dieser welt ein paradies haben
wo jeder zufrieden seiner auf gabe > das ganze zu fördern
oder wenigsten bewahren

genauso ein fach sei
die frage was aussserhalb des universums
zu beantworten

nicht diese konkurierenden schau spieler und gauckler !
also dort laufe keine charade ab ...

sondern ganz einfach nichts
also überall nur leeren raum
endlos ..........

.
.

jetzt werden wir einmal weiter unter suchen
was zum beispiel > die zeit für eine rolle spiele
und dass sie nicht nur irgend welche mathematik

wenn wir hier in diesem ort in dieser galaxie ?
vor 6 milliarden jahr wären

dann wäre hier nur eine gas wolke
aus der dann dieses sonnen system ....

oder warum wurde dieses universum ?
über haupt er schaffen

ist das über haupt nur " natur " ...
oder habe jemand einen willen gehabt
und es mit diesem erschaffen ?

weil wenn wir die " natur gesetze " einmal anschauen
dann werden wir bemerken > dass sie genau
für die entwickelung von höherem leben
passen

und sollte auch nur etwas gering fügig anders
dann wären wir gar nicht hier !

also sei diese natur ... gar nicht nur materiell
sondern habe einen auf trag ... einem immateriellen

und wir sind die homo sapiens
die diese erschaffung zu einem paradies
machen sollten

damit diese kreation nicht umsonst !

.
galatic central, von welchem Stern kommst du und wo auf dem Weg zur Erde sind dir die Verben abhanden gekommen bzw. wer hat dich unsere Sprache gelehrt?
Deine philosophischen Ergüsse überfordern uns Erdlinge ein wenig ...
Und was ist jetzt deine ultimative Botschaft?
Zentrale Botschaft: "Kiffen ist ungesund"
@Skorti
Das stelle ich in Abrede.
hallo ....

ich komme vom ersten planeten der galaktischen nation
von wo alle ausser galaktischen mit arbeiter kommen
weil dort galactic central beheimatet

also die zentrale anlauf stelle für alle gesamt aktivitäten
unserer million x million welten >
um in einer million galaxien

wo wir keine kriege haben
keine un ge rechtigkeiten
keine umwelt vernichtet

und deshalb bin ich hier
da ihr ja weder euere welt erhalten
noch menschen helfen lasset

da es ja nur um einbildung und prahlerei
weil ihr ja eine potentielle gefahr für
unsere intelligente lebens weise
und diese gefahr beenden

im übrigen rauche ich nie
schon gar keine drogen

wir trinken noch nicht ein mal eueren kaffee
da wenn wir müde ... wir ein fach aus schlafen

sonst noch fragen ?

.
Ja, von wann bis wann darfst du raus?
Gibt es in anderen Galaxien auch Pokemons?
hallo ....

natürlich gebe es weder pokemons noch raub vögel bei uns
da wir ja auf jeden fall keinen schaden anrichten wollen
also so wie auf dieser welt

wir sind ja homo sapiens
keine homo destructus

habe jemand sonst noch fragen

.
galactic central: „die computer hier bei der universität sind einwand frei ... da gewartet vom rechen zentrum“

Mir ist kein Institut in Deutschland bekannt, dessen Schreibprogramm ohne automatische Korrektur läuft. galactic central, du hast immer noch kein Abitur. Und erst recht keine akademische Ausbildung.
.

genau !

hätte ich auch bei
einer irdischen gleichschaltungs verziehungs einrichtung
mich zum welten vernichter auf ziehen lassen

dann würde ich ja auch mich
um gleichschaltungs schreibweisen kümmern
nicht um reales wissen zum verantwortbar leben

was denn sonst ?

ich arbeite hier nur
in einer solchen bibliothek >
an einem vom rechen zentrum gewarteten
pc arbeits platz

.
galactic central, ich finde, jetzt müsste aber noch irgendein richtiger Knaller an Information oder Enthüllung kommen, sonst wird es ein bissel zäh ...
Hömma, Fritz Roth, du außerirdische Seele, laufen deine e-books nicht mehr gut genug :-)
..... bei mir ... bei uns laufe alles perfekto >
http://cosmic.community / http://de.cosmic.community

und wie jeder sehen kann > verkaufen wir garnichts

sondern das irdische klima laufe richtung zweiter venus
weil bei euch laufe alles falsch

werde diese welt bald zum euch kochen heis ...

ihr seit also eine gefahr für das ganze universum
weil ihr ja in kürze eine andere welt zum zer stören brauchet
und dann die ganze galaxie ... und dann ....

und jetzt könnt ihr euch das selber aus denken
was werden eine trillion realer homo sapiens ?
tun mit euch ....

solltet ihr eine gefahr für uns bleiben
also euch nicht ganz schnell entwickeln richtung
eueres selbst ernannten

homo sapiens

.
Hallo galactic central,
gibt es bei euch auch so etwas wie betreutes Wohnen, Einzelzelle, zeitlich begrenzter Ausgang, nachts verschlossene Türen oder Wärter?
hallo süsser ...

wie schon erwähnt >
haben wir keine herum protzenden raub tiere
und deshalb haben wir nur zufriedene homo sapiens
und deshalb brauche niemand irgend so ein betreutes wohnen
oder sonst etwas

nur unsere verantwortbare lebens weise er halten

im gegensatz zu hier
wo alle nichts zu wollen ...

da all diese milliarden
nur schaden

und schaden tue nur ein schädling
der keine eigene analyse fähigkeit ...

daraus folge
dass es keine menschen geben
deshalb die grund rechte nicht einklagbar
sondern raub tier rechte

klima kipp rechte
resourcen verschleuderungs rechte
staatliche zwangs arbeits rechte
gleich schaltungs rechte

dieser staat also zum beispiel
sei nicht ein mal ein rechts staat
also nicht ein mal legal

und deshalb werde
kein mensch dabei mit machen
und deshalb sehe ich

keinen einzigen homo sapiens
keinen nativen irgend wo auf dieser welt

und mit trieb tätern kann kein
des menschen würdiges paradies erschaffen
nur diese masse an wahn sinnigen

die nichts zu wollen !
nur schaden ...
ganz frei

sonst noch fragen ?

.