User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist bei Firefox das Äquivalent zu der index.dat-Datei des Intenet-Explorers?

Das ist keine Erfindung von Microsoft, etwas ähnliches gab es schon bei Netscape.
Frage Nummer 23731
Antworten (5)
Der Firefox legt lediglich einen Zwischenspeicher (Cache) an, dessen Verhalten (speichern, löschen: wann, wie viel...) man über die Extras > Einstellungen selbst einstellen kann.
Ein index.dat wie beim IE gibt es im FF nicht.
Ich kann die Frage etwas präzisieren. Bei Netscape gab es eine Jacvascript-Datei, die man nur von .js in .txt umbennen musste, um zu sehen, dass dort alle bisher besuchten Internetseiten gespeichert waren. Beim Internet-Explorer ist das die index.dat –Datei. Wer das nicht glaubt, möge sich das Freeware-Programm Index-Dat-Suite (idsuite.exe) herunterladen. Dann stellt man fest, dass die laut Windows-Explorer nur 32 kb große Datei auf einmal mehere Megabyte groß ist und alle jemals besuchten Internetseiten auflistet, auch nach einer Windows-Neuinstallation. Meine Frage geht daher mehr an die Experten als an die Amateure.
Naja, also nach einer Neuinstallation sollte die Datei wohl weg sein, bzw. schon davor, weil man ein Windows möglichst nicht "drüber" installiert.
Vom Firefox kenne ich so eine Datei nicht. Ich kann den FF aber so einstellen, dass er beim Beenden alle relevanten "Spuren" löscht. Verlauf, Cookies, Cache.
Da es hier wohl kaum wirkliche Browserexperten gibt, solltest Du Deine Frage vielleicht mal an die Mozilla-Foundation richten.
Warum versteht hier keiner, worum es geht?
Frag mal diese Firefox-Experten, die wissen mehr als ich ;-)