User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist bei Titanic von James Cameron fiktional und was ist wirklich so passiert?

Frage Nummer 33314
Antworten (3)
Im James Cameron Film wurde die Titanic als hoffnungsträger der Migranten die nach den USA auswandern wollten dargestellt natürlich kombiniert mit einer Liebesgeschichte in den Hauptrollen Leonardo die Caprio und Kate Winslet.Aber die Wirklichkeit war das dieses Schiff mit zuwenig Rettungsbooten ausgestattet war, und es rammte einen Eisberg 1912 das dabei mehere Lecks enstanden.

Und es sank in 40 Minuten.
Die meisten Charaktere in James Camerons Film basieren auf tatsächlichen Passagieren der Titanic, wurden jedoch umbenannt. Die beiden Hauptfiguren Jack Dawson und Rose DeWitt Bukater (Leonardo DiCaprio und Kate Winsle) sind fast gänzlich fiktional, es bestehen lediglich Parallelen zwischen der Figur der Rose DeWitt Bukater und der amerikanischen Künstlerin Beatrice Wood, die allerdings nicht mit der Geschichte Titanic in Verbindung steht.
das einfachste was wirklich passiert ist,war der Aufprall auf den Eisberg,des Weiteren ist das Schiff tatsächlich in zwei Hälften zerbrochen.Allerdings waren die Zeitabläufe fiktional und auch die herumgestrickte Story vom verliebten Pärchen übertrieben.Die Ausstattung des Films,also wie es auf dem Schiff aussah,ist allerdings recht wahrheitsgetreu umgesetzt.