User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist das Besondere an Württemberger Wein? Ich verstehe den Hype darum nicht.

Frage Nummer 46133
Antworten (8)
Welchen Hype?
Baden-Württemberg ist das viertgrößte Weinbaugebiet in Deutschland und fest mit dem Wein verwurzelt. Einen großen Anteil daran haben die fruchtbaren Böden aus Keuper und Muschelkalk, sowie das günstige Klima. Insofern hat sich unser südlichstes Bundesland im letzten Jahrhundert zu einem begehrten Gebiebt bei Weinkennern- und Liebhabern entwickelt hat.
Der beliebteste Wein ist der sog. "Trollinger", der am meisten angebaute Rotwein aus Württemberg. Nährstoffreiche Trauben aus Hanglage geben ihm einen vollmundigen Geschmack.
Nichts! Es gibt keinen Hype!
"Wer Württemberger kennt ist Trinker!" (oder so ähnlich)
Württemberger Wein ist in der Regel eher ein trockener Wein und fast nur etwas für Kenner. Die, die diesen Wein schätzen, werden kaum etwas anderes trinken mögen. Andere, die gerne mal ein Glas so einfach zum Essen trinken mögen, werden sich wahrscheinlich fürchterlich schütteln und nie wieder zum Württemberger greifen.
Es liegt am Klima. In Baden Württemberg herrscht ein kälteres Klima. Gerade in den Monaten an denen die Trauben für den Wein reifen müssen, ist das Klima optimal. Die Trauben werden liebevoll von Hand gepflückt und dann in der Presse zu Wein verarbeitet. In den Fässern kann der Wein dann reifen.
@automat: Durch die südliche Lage ist Baden-Württemberg gegenüber anderen Bundesländern hinsichtlich der Temperaturen begünstigt. Das Oberrheinische Tiefland weist Jahresmitteltemperaturen von 10 °C auf und gehört damit zu den wärmsten Gebieten Deutschlands. Klimatisch begünstigt sind auch der Kraichgau, das Neckartal nördlich von Stuttgart, das Bodenseegebiet, das Hochrheingebiet und das Taubertal. Wenn schon, dann Richtiges schreiben. Aber die Chinesen wissen ja noch nicht mal, wo Baden-Württemberg liegt. Woher auch?
@benfJohnny147: So ein Quatsch, ntürlich liegt es unter anderem am Klima, dieses ist jedoch keinesfalls kälter, als in anderen deuschen Weinanbaugebieten. Amos hats geschrieben. Das liebliche Remstal wird beispielsweise landläufig gerne auch als "Toskana" bezeichnet.