User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist denn bitte eine Schutzgemeinschaft für Bankkunden? Muss man vor Banken mittlerweile schon solche Angst haben?

Frage Nummer 12152
Antworten (6)
Angst haben mußte man schon immer. Schön wenn ein Verein Musterklagen zur Wertstellung und Zinsberechnung durchführen will - warum macht er das aber nicht zusammen mit Verbraucherschutzorganisationen?
Das ist ein Verein, der unter anderem eine Rechtsberatung für Bankkunden bietet. Angst haben muss man vor Banken nicht, es gibt aber Leute, die durch eine Falschberatung Geld verloren haben oder einen Vertrag abgeschlossen haben, mit dem sie nicht zufrieden sind, die gehen dann gegen die Bank an und suchen bei solchen Vereinen Unterstützung.
Keine Panik! das gleiche gibts auch für Mieter, Vermeiter, Supermarktkunden und Autofahrer. Es geht einfach darum, dass ein einzelner seine Interessen nur schwer vertreten kann, wenn der andere ein riesenkonzern ist.Frei nach dem Motto: gemeinsam sind wir stark.;-)
Es sollte doch mittlerweile bekannt sein, das Banken gewinnorientiert arbeiten und sich das Geld an jeder möglichen und unmöglichen Stelle holen. Gibt ja auch genügend Urteile dazu. Die Schutzgemeinschaft ist eine von verschiedenen Organisationen, die sich um die Rechte von Bankkunden kümmern.
Zuerst einmal bitte ich die ersten 4 Frage-Beantworter um Verzeihung, wenn ich sie jetzt total schocken muss! Zur Sache: Jawohl, Angst haben muss man sicher schon immer vor Banken.Wegen eben der"Gewinnorientierung" usw. - eben wegen des "normalen"Geschäftsgebaren. Aber es kann natürlich auch viel, viel schlimmer kommen; so, wie es wohl kaum jemand in Europa für möglich halten würde und ich möchte das nur mit einem Zitat belegen (Unterlagen habe ich natürlich auch noch aufbewahrt). Beginn des Zitates: "Natürlich wissen wir, dass es nicht rechtens ist, wenn wir von der schriftl. gegebenen Zusage einer finanziellen Begleitung Ihres Projektes zurücktreten. Aber Sie können uns ja verklagen! Wenn wir Ihnen aber bisher noch so viel Geld übrig gelassen haben, dass Sie sich einen Anwalt leisten können, haben wir Ihnen noch nicht genug abgenommen! Überlegen Sie sich gut, ob Sie klagen, denn dann machen wir Sie fertig! Wir sind die .... -Bank und haben den längeren Arm! Und noch etwas: Denken Sie auch an Ihre Familie!" - Ende des Zitates. Ich habe das für eine "maffiöse Morddrohung" gehalten und eben gezahlt ( ... noch bis an mein Lebensende seit Anfang der 90er; bin heute 73). Kein Anwalt wollte mir allerdings helfen, als er sah, um welche Bank es sich handelte. Meine Frau ist - vor permanenter Angst in all den Jahren - Frührentnerin. Wie gesagt: Alles in Deutschland möglich! Bei jedem Werbespott dieser Bank beginnt bei uns das Kopfkino und das Zittern! Nun sagen Sie, was da zu tun ist. Wir wissen es nicht und ich vertraue eigentlich auch niemandem und auf nichts mehr. Auch nicht auf diese "Schutzgemeinschaft". Ich wollte eigentlich nur ´mal sehen, was das ist.
Die Vatikanbank?