User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist der Unterschied zwischen einem Hausarzt, einem Internisten und einem Facharzt für Allgemeinmedizin? Ich blick da nicht ganz durch.

Frage Nummer 16730
Antworten (4)
Internist und Facharzt für Allgemeinmedizin sind zwei verschiedenen Fachrichtungen, die ein Arzt nach dem Studium als Facharztausbildung machen kann.
Ein Internist ist Spezialist für innere Erkrankungen, also z. B. Herz-Kreislauf, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse usw.
Ein Allgemeinmediziner spezialisiert sich auf die Tätigkeit als niedergelassener Hausarzt.
Allerdings kann auch ein Internist Hausarzt sein, da seine Fachrichtung fast alles abdeckt, was ein Allgemeinmediziner auch kann.
Ein Internist behandelt Erkrankungen des Körperinneren, also beispielsweise Verstopfungen oder Organschäden. Ein Allgeminmediziner ist nun das, was man gemeinhin unter "Hausarzt" versteht. Dieser hat von allem Ahnung, ist auf das "Allgemeine" spezialisiert. Zu dem geht man, wenn man beispielsweise Grippe hat.
Also der Hausarzt ist Allgemeinmediziner und praktischer Arzt und er hat die medizinische Grundausbildung. Der Internist verfügt über eine einer Zusatzausbildung für innere Medizin. Der Allgemeinmediziner ist normalerweise die erste Anlaufstelle und überweist dann gegebenenfalls weiter an einen Internisten.
Meines Wissens sind Hausärzte generell zunächst immer Fachärzte für Allgemeinmedzin, nur dass sie neben einem relativ festen Patientenstamm, den sie betreuen, noch zusätzliche Hausbesuche anbieten. Internist wäre dann eine zusätzliche Qualifikation, die auch ein Hausarzt mitbringen kann.