User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (7)
Ein Hoch über dem Atlantik und England sowie ein Zentraltief über der Ostsee und dem baltischen Raum führen dazu, dass arktische Kaltluft herangeführt wird. Dies führt zu "Aprilwetter" und auch zu wolkenlosen Nächten mit Frostgefahr. Diese Kälteeinbrüche sind aber meist nur von kurzer Dauer (wenige Tage), und treten recht regelmäßig im Frühjahr auf. Daher tragen sie im Volksmund besondere Namen wie die "Eisheiligen" (Anfang Mai) und eben die "Schafskälte" (Anfang Juni). Der Name "Schafskälte" rührt wohl daher, dass die Schafe zu dieser Jahreszeit bereits geschoren sind, und entsprechend "frieren". Die Armen...
So weit ich weiß, ist die "Schafskälte" ein Zeitraum von wenigen Tagen im Juni, an denen es noch mal richtig kühl wird. (ähnlich der Eisheiligen im Mai). Der Begriff leitet sich daher ab, dass im Juni a) die Schafe bereits Ihre erste Schur hatten und dann natürlich frieren und b) die ersten Lämmer da sind, die auch noch nicht mit einem dicken Fell gegen kalte Tage gewappnet sind. Passen die Bauern nicht auf, können die Schafe sogar an Unterkühlung sterben.
Ungefähr ab Mai werden die Schafe geschoren. Wenn dann im Juni nochmal die Kälte zurückkommt, frieren die Schafe. Das nennt man dann "Schafskälte"
Schafskälte ist lt. jüngsten Berichten der Mitte Juni erwartete Kaltlufteinfluss, der mit dem Scheren der Schafe übereinstimmt, d.h. dann wenn Schafe am kälteempfindlichsten sind.

Ich persönlich finde, dass dies sehr weit hergeholt ist. Denn wenn man das Klima mal real sieht ist jeden Mai über einen bestimmten Zeitraum mit 15ºC und Regen bzw. im Juni mit 17ºC und Regen zu rechnen auch wenn es manche Jahre gab, wo man mit einer frühsommerlichen Hitze verwöhnt wurde.

Auf diese folgt jedoch im allgemeinen ein schlechter Sommer, denn der deutsche Sommer hat nun mal nicht viele starke Karten in der Hand und wenn die zu früh verspielt wurden, ist Feierabend.
Das ist ein Kälteeinbruch Mitte Juni. Der Name leitet sich von den dann bereits geschorenen Schafe ab, die ohne ihre Wolle nun tüchtig frieren.
Schafe scheren in Deutschland?
Wer macht das und wie?
Kommen da zur rechten Zeit ein paar Ozzies und Kiwis rüber, oder macht das "The Local Barber"?