User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist eigentlich ein Experte?

Überall und zu jedem Thema melden sich Experten zu Wort. Wie wird man Experte? Wird man von einer Organisation dazu ernannt und erhält eine Urkunde? Früher dachte ich, ein Experte ist jemand, der mindestens lesen und schreiben kann, aber seitdem es so viele Talkshows gibt, ist nicht einmal das mehr nötig.
Frage Nummer 25164
Antworten (5)
Möglichkeit A:
zu einem Experten erklärt man sich selber und begibt sich dann auf die Suche nach Leuten, die einem das glauben, indem man sich möglichst großflächig mit Namen äußert.
Hat man genug gefunden, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Medienbetreiber darauf aufmerksam werden
Möglichkeit B:
innerhalb des Medienbetriebes wird jeder, der einen kennt, der das Thema unfallfrei buchstabieren kann und dessen Antworten jenseits des "äh" flüssig sprudeln, zum Experten erklärt (unter den Blinden....)
Hier, Ich!
@antwortomat: ich schätze, das soll wohl Möglichkeit "A" unterstützen
Experte ist man, wenn man Leute von seinem Wissen überzeugen kann.
Da bei so vielen Sabbel-Shows langsam die Gäste ausgehen, wird jeder, der irgendwie mit dem zu diskutierendem Thema auch nur ansatzweise in Verbindung gebracht werden kann, zum Experten hochstilisiert. Solltest Du also jemanden kennen, dessen Schwipp-Schwager mal von jemanden gehört hat, der jemand kennen soll, dessen Bekannter eine Schwester hat, deren Arbeitskollegin mal zum Essen beim Griechen eingeladen war, dann solltest Du Dich sofort als intimer Kenner des griechischen Wirtschaftslebens zu Jauch, Will usw. einladen lassen. Wichtig ist nur, dass Du anderen Gästen laufend ins Wort fällst und selbst möglichst sinnfreie Klugheiten von Dir gibst. Wenn Du Dir laufend selbst widersprichst oder lauter Blödsinn verzapftst, macht es überhaupt nichts, denn merkt bei dem ganzen Geschreib eh keiner.