User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist eigentlich ein französisches Frühstück? Ist das wirklich nur ein Croissant mit Gelee? In einem Hotel, das ich gebucht habe, wird das angeboten, aber der Preis erscheint mir für das Croissant etwas hoch.

Frage Nummer 14076
Antworten (6)
Französiches Frühstück = Sparfrühstück.
Es gibt ja noch einen großen Milchkaffee dazu!
Ein Stück Baguette mit Butter und Marmelade sowie Kaffee/Tee gehört auch dazu. Manchmal bekommt man auch noch einen Joghurt, das was denn aber auch ... Wenn ihnen das zu teuer ist: mal in den benachbarten Cafés schauen, die bieten auch meist Frühstück an.
Gelee ist eigentlich schon zu viel, denn eigentlich besteht das Frühstück in Frankreich nur aus einem Croissant oder einer anderen Backware und einem Milchkaffee (Café au lait) oder einem anderen Kaffeegetränk. Butter oder Gelee sind da eigentlich fehl am Platz und wohl eher ein Zugeständnis an Touristen...
Ich arbeite im Hotel und da gibt es auch die Variante, die wirklich nur aus croissant, süssen Aufstrich, Kaffee und manchmal etwas Brie besteht. Auch die Gäste aus diesem Land nehmen nur diese Zusammenstellung zu sich ein. Wenn es zu teuer ist stornier doch das Frühstück und verpflegt euch selbst. Als Hotelgast darfst du das eigentlich entscheiden.
Ich kenne so ein Frühstück in Frankreich eher unter dem Namen, kontinentales Frühstück. Aber das stimmt ansonsten schon. Je nach Unterkunft gitb es ein Croissant oder ein Pain au chocolat (Schokoladenbrötchen) oder irgendein Teiggebäck und dazu einen Café au Lait, also Milchkaffee. Bei günstigeren Hotels bekommt man manchmal auch keinen Aufstrich.