User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist ein gutes Mittel für die Flohbekämpfung bei meinem Hund?

Frage Nummer 26455
Antworten (7)
Frontline Spot on Hund L,Wirkstoff:Fibronil;zum auftragen auf die Haut:Wenn du bei shop-apotheke.com bestellst sparst viel Geld,da kosten 6Pipetten 32,49 statt 45,97;und das Zeug wirkt garantiert ich benütze es auch für meine Katzen
Ja, Frontline, das bringt´s. Ich kenne das von einer Anwendung bei einer Mieze. Du kannst die kleinen Plagegeister nach kurzer Zeit einfach zusammenfegen. Da sperrst du den Hund am besten ins Badezimmer nach dem Einsprühen. Sonst hast du hinterher das Massengrab in der ganzen Wohnung verteilt.
komisch, seit über 30 Jahren lebe ich mit Hunden, und noch nie hatte ich, bzw. der Hund ein Problem mit Flöhen. Erfahrungen mit Frontline haben viele Hundbesitzer, einige davon leiden nach Anwendung bei dem Hund unter Kopfweh und Übelkeit, bei Kindern ist die Anwendung mehr als fragwürdig (siehe Beipackzettel), der Hund darf nach Anwendung bis zu 3 Tagen oder länger nicht mehr an den behandelten Stellen angefasst werden
@musca: Ja nun, wo der Teufel drinsteckt, da muß Weihwasser rein, nützt ja nichts. Das muß man sich überlegen vor der Anschaffung eines Tieres (oder Kindes), daß es auch mal Ekliges und Ungesundes geben kann. Wir hatten bei der Mieze vorher ein anderes Mittel aus dem Tierbedarfshandel versucht, das stank ganz abscheulich (süßlich, wie vergammeltes Holz, Gemüse oder Obst, eine Mischung aus allem) und verursachte Übelkeit. Da stand drauf, man soll es auf die Stellen sprühen, an denen sich das Tier häufig aufhält. Fein, aufs Sofa? Das Frontline war dann schon angenehmer und auch wirksamer.
zur vorbeugung wurde mir von unserem tierarzt frontline empfohlen - das hilft auch gleich noch gegen zecken und anderes ungeziefer. wenn der hund bereits befallen ist, kannst du die flöhe mit einem feinen kamm auskämmen oder dir bei tierarzt ein präparat holen.
Wenn dein Hund erst einmal Flöhe hat, dann hilft nur noch das volle chemische Programm. Dies reicht vom regelmäßigen Baden in Flohschampoo bis hin zu Puder, der in das Fell gestreut wird. Am besten kaufst du für die Zukunft ein Flohhalsband, dass hält die Tierchen sicher fern!
Bevor Du Dich und Deinen Hund unnötig quälst und tausend Dinge ausprobierst geh mit Deinem Vierbeiner zu einem Tierarzt. Die haben ein Mittel welches Du dem Hund zu fressen geben musst. Das vergiftet die Flöhe, das Blut Deines Hundes ist aber unbedenklich für Deinen Vierbeiner. Das spart Kosten, Ärger und Leid für beide Seiten. Meine Erfahrungswerte!