User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist jetzt wirklich gesünder? Abends oder morgens joggen?

Frage Nummer 37077
Antworten (6)
Beides
es gibt kein eindeutiges Urteil:
die Abnehmfanatiker sagen morgens, weil da der Zuckerspiegel niedrig ist, und der Körper sehr schnell anfängt, Fett zu verbrennen.
Andere sagen, dass gerade die fehlenden Kohlehydrate verhindern, dass man auf Touren kommt.
Wieder andere ergänzen, dass man morgens einfach den Kreislauf in Schwung bringt und insgesamt den Tag positiver beginnt...
Letztendlich gilt: bei welcher Möglichkeit auch immer bei Dir die Chance höher ist, das regelmäßig durchzuhalten, die ist für Dich ganz persönlich die gesündere weil kontinuierlichere.
Das ist immer individuell abhängig von dem jeweiligen Tagesrhythmus. Am besten joggst du dann, wenn du die meiste Zeit hast, denn es soll dir ja auch Freude machen und nicht in puren Stress ausarten - dann wäre das Ziel und der positive Effekt des Laufens sicherlich verfehlt
Spielt in Sachen Gesundheit keine Rolle. Wenn es dir um Leistung geht, dann wirst du vermeintlich morgens noch mehr Energie zur Verfügung haben. Auch wird ja oft von Sport vor dem schlafen gehen abgeraten. Ich persönlich gehe aber trotzdem lieber abend joggen.
Wenn ich jogge, bevorzuge ich den frühen Morgen. Da ist die Luft wunderbar und ich bringe direkt meinen Kreislauf in Schwung für den Tag. Allerdings habe ich auch das Glück, nicht schon um 8 Uhr arbeiten zu müssen. Abends kann ich mich meist nicht aufrappeln. Generell ist das am besten, was Dir liegt. Der Effekt für den Körper ist abends derselbe wie morgens.
Muss jeder selber wissen, ich bevorzuge Sport am abend. Hilft mir einfach als Ausgleich für den Alltagsstress. Morgens fühle ich mich nicht wach genug für Sport. :-)