User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was ist zu beachten, wenn wir Laminat kaufen und worauf muss man bei der Pflege aufpassen?

Frage Nummer 1274
Antworten (5)
Die Pflege ist einfach: feucht wischen (nicht nass!) und speziellen Reiniger verwenden, den es aber in jedem gut sortierten Supermarkt oder Drogeriemarkt zu kaufen gibt.
Beim Kauf: nicht das superbilligste kaufen. Je nach Verwendung auf den Abriebfaktor achten. Klick-Laminat ist am einfachsten zu verlegen.
Es muss nicht sein, dass ein teureres Laminat unbedingt das bessere ist. Es muss abrieb- und stoßfest sein und dauerbelastbar, was die Klickverbindungen anbelangt. Ein weiteres Kriterium: Die Trittschalldämmung. Mir wurde beim Laminat kaufen die Nutzungsklasse 23/31 empfohlen. Wenn ihr Eure Möbel öfters rücken müsst oder Drehstühle nutzt, solltet ihr Wert auf eine stabile Klickverbindung legen.
Lasst euch beim Laminat kaufen gleich Pflegetipps geben. Selbst Laminat mit Nässeschutz ist nicht hundertprozentig wasserdicht. Man sollte es also niemals nass wischen. Wenn Wasser in die Fugen eindringt, dann quillt die innen liegende Faserplatte auf. Falls ihr das Laminat selbst verlegt, dann achtet darauf, den Untergrund richtig vorzubereiten. Eine Dampfsperrfolie schützt vor Feuchtigkeit.
Am besten verzichtet man ganz auf Laminat. Es gibt genügend "echte" Holz- oder andere Böden, die wesentlich pflegeleichter und ökologischer sind. Und im Endeffekt auch nicht teurer !
Wir wollten erst auch Laminat kaufen, haben uns dann für Fertigparkett entschieden. Das würde ich Euch auch raten. Auch wenn Laminatoberflächen strapazierfähiger und auf den ersten Blick nicht vom Parkett zu unterschieden sind, so hat Parkett mit seiner natürlich geölten Oberfläche doch Vorteile: Die drei bis vier Millimeter starke Nutzschicht aus Holz wirkt natürlicher und ist weniger fußkalt.