User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was kann ich gegen Keylogger unternehmen? Ich möchte meinen Rechner überprüfen und schützen.

Frage Nummer 23693
Antworten (5)
Da gibt es sicher entsprechende Prüfsoftware. Helfen tut auch eine virtuelle Tastatur am Bildschirm, oder eine "verunreinigte" Passworteingabe durch intermittierendes Klicken auf freie Bildschirmstellen/Cursorversetzen.
Ansonsten ein guter FritzRouter mit Protect-Firewall, der schon die Installation und das Öffnen von Ports verhindert, und ein Surfen mit Windows Steadystate (das allerdings vorher, auf einem sauberen System eingerichtet sein muß)
Gehirn einschalten beim Surfen.
Wenn es Dein eigener Rechner ist, dann solltest Du ein gutes Anti-Viren-Programm oder Anti-Spyware-Software verwenden - mit denen kannst Du Deinen PC scannen und schützen. Sowas findest Du z.B. bei chip.de oder bei pcwelt.de, die Progs sind oft sogar kostenlos. Im Internet-Café ist es was anderes, da hilft eher eine virtuelle Tastatur.
Um mit dem Keylogger Zugriff auf einen fremden PC zu haben, muss der "Täter" an den PC. Er muss dann auch alle anderen an diesem PC über das Programm informieren, sonst handelt es sich um eine Straftat. Bei den Downloads muss das Programm als .exe-Datei erkennbar sein und kann dann auch gelöscht werden.
Hardware-Keylogger: 1. Den Recher (vor allem Laptops!) nicht Dritten zugänglich machen. 2. Regelmäßig Tastatur, Verbindungskabel etc. auf "Fremdobjekte" überprüfen. Software-Keylogger: Hier ist es oberstes Gebot, den Rechner hinsichtlich Firewall, Antiviren-Software und Virenscanner auf dem neuesten Stand zu halten. Online Banking würde ich persönlich nur über HBCI abwickeln.