User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was kann ich spielerisch gegen die Konzentrationschwäche meines siebenjährigen Sohnes tun?

Frage Nummer 19573
Antworten (5)
Spielen eben. Brettspiele. Beschäftige Dich mit ihm. Zeige ihm Neues. Geh mit ihm nach draußen in den Wald, in den Zoo, in Museen, auf den Spielplatz, Radfahren, Schwimmen, Roller fahren, Klettern. Kinder sind wie Schwämme. Sie saugen alles Wissen in sich auf, man muss es ihnen nur servieren.
Die meisten Kinder haben zu viel "Ablenkung", Fernsehen, Computer, Videospiele - das beraubt sie ihrer Phantasie ! Matsch und Modder, Sand und Wasser können Kinder stundenlang beschäftigen. Zurück zu den einfachen Dingen, zum Selbermachen, ab nach draußen. Im Idealfall mit den Eltern (denen tut das übrigens auch gut !)
Gast
das ist eine stoffwechsel- oder sonstige störung im hirn. das kann man nicht wegspielen. für eine gute versorgung des hirns mit sauerstoff und nährstoffen würd ich sorgen.( z.B.ausreichend schlaf, keine medikamente, keine überforderung, kein amalgam) das hirn braucht im wesentlichen zucker und eiweiß an nährstoffen. also einem schlanken kind niemals süßigkeiten verbieten.
Es ist erst einmal wichtig herauszufinden, weshalb überhaupt ein Konzentrationsmangel vorliegt. Dafür kann es viele psychische und auch physische Ursachen geben. Am besten geht ihr zum Kinderarzt und erklärt das Problem. Dieser wird dann weitere Untersuchungen oder Schritte einleiten.
Ein ganz einfaches Mittel ist ein Memoryspiel. Da ist er gezwungen, sich zu konzentrieren. Oder Du puzzelst mit ihm gemeinsam. Das hilft auch. Bei meinem Neffen haben Legosteine geholfen. Er baut nach den Anleitungen und ist dabei so stark konzentriert, dass er alles um sich herum vergisst. Es wirkt dann auch nachhaltig.