User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Was kann man aus der Niederlage der S-21-Gegner lernen?

Die Bürgerbewegung hat sich als moralische Vertretung des Volks betrachtet. Eine grundsätzliche Fehleinschätzung? Und warum wollen jetzt manche noch weitermachen? Fehlendes Demokratieverständnis und/oder Fanatismus?
Frage Nummer 30360
Antworten (5)
Ist eben gerade "in"
Gast
warum sie weitermachen, kann ich schon verstehen. sie wollen unbedingt verhindern, dass unsummen ausgegeben werden. wir sind eh schon überschuldet. und wenn das geld erstmal ausgegeben ist, ist es weg. die s21-gegner sind zwar in der minderheit, aber halten sich für vernunftbegabter als die anderen 58%. das könnte sogar zutreffen, denn die mehrheit wählt in unserem land konservativ. die s21-gegner stehen stellvertretend für linke und grüne wähler. und die sind nun mal in dtl in der minderheit. ich bezweifle schon lange die vorteile der demokratie. die mehrheit der menschen ist schlecht/egoistisch. und genau diese mehrheit wählt unsere regierung. den 58% geht es am steiß vorbei, wie hoch die staatsschulden sind, denn es betrifft nicht ihr privatvermögen. es findet keine wertevermittlung statt in unserem land. wobei bei einigen geschöpfen die wertevermittlung genetisch bedingt eh abprallen würde.
Liebe serafine, die Mehrheit hat in BW nicht konservativ, sonder grün-rot gewählt.
Und die Mehrheit ist nun der Meinung, dass der neue Bahnhof gebaut werden sollte.
Vielleicht auch mit dem Hintergrund, dass es besser ist, von den ausgegebenen Milliarden durch den neuen Bahnhof etwas zurück zu bekommen als eine etwas geringere Menge an nicht vorhandenem Geld für den Ausstieg auszugeben und gar nichts zu bekommen.
Macht "konservativ" in diesem Zusammenhang Sinn? Schließlich wollten die S-21-Gegner den alten Bahnhof konservieren...man darf die Befürworter nicht über einen Kamm scheren, es gibt nun mal Menschen, die haben lieber moderne funktionale Bauten als alte und unpraktische. Was nicht ausschließt, dass S-21 noch Probleme bereiten wird.
DIe Auseinandersetzung hatte lange schon vor allem symbolischen Charakter, und da muss das Ergebnis schon bedenklich stimmen.
Man kann alle Leute eine Zeitlang an der Nase herumführen, und einige Leute die ganze Zeit, aber nicht alle Leute alle Zeit. (Abraham Lincoln)