User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was kann man über die Literatur der Jahrhundertwende in Deutschland sagen? Welche Themen wurden da verstärkt aufgegriffen?

Frage Nummer 30475
Antworten (4)
Ach ja, ich liebe genaue und spezifische Fragen. Welche Jahrhundertwende? Bei der letzten gab es vielleicht sogar die Fußballgedichte, die du im Mai gesucht hast.
Gast
Na, Skorti? Literatur-Experte?
Es gab in der Zeit zum Ende des 19. und dem Beginn des 20. Jahrhunderts zwar eine Reihe von Stilrichtungen, wirklich prägend waren aber vor allem der Impressionismus und der Symbolismus. Die Impressionisten legten großen Wert auf Subjektivität, auf Stimmungen und Empfindungen. Jede kleine Moment, jede Wahrnehmung ist wichtig. Paradebeispiel: Rainer Maria Rilkes "Der Panther".
Sofern mit der Frage der Übergang vom 19. ins 20. Jahrhundert gemeint ist, war die Literatur dieser Zeit durch eine Fülle unterschiedlicher Stilrichtungen gekennzeichnet, deren gemeinsames Merkmal die Gegenströmung zum Naturalismus war. Diese Literaturrichtung war zwischen 1880 und 1900 vorherrschend und forderte eine objektive und naturgetreue Wiedergabe der Wirklichkeit.