User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Was kostet ein Testament

Welche Kosten kommen beim Aufsetzen eines Testaments auf mich zu?
Frage Nummer 3000029779
Antworten (4)
Keine, wenn du dein Testament persönlich und handschriftlich schreibst. Das gilt auch.
Das würde ich aber nur in einfachen Fällen machen. z.b. Ehepartner untereinander und/oder die gemeinsamen Kinder sind die Erben. Dann kann man das Testament dem Hauptbegünstigten zur Verwahrung geben.
Sobald aus verschiedenen Ehen Kinder vorhanden sind, wird es komplizierter.
Der Preis beim Notar oder Anwalt richtet sich nach dem Wert des Erbes. Den hast du nicht erwähnt, also kann man die Frage so nicht beantworten. Ich würde da mal anrufen und fragen oder im Internet suchen. In diesen Fällen würde ich das Testament auch beim Nachlaßgericht hinterlegen. Das kostet auch einen kleinen Obulus. Den Preis weiß der Notar oder Anwalt.
Ich habe mein Testament handschriftlich beim Amtsgericht/Nachlaßgericht hinterlegt. Die Kosten sind abhängig von der Höhe des zu vererbenden Vermögens. Zusätzliche Kosten in Höhe von 120 Euro durch zentrale Hinterlegung bei der Anwalts- und Notarkammer in HH, veranlaßt durch das Amtsgericht. Grund?
Gast
Egal, wieviel zu verteilen ist: teile zu Lebzeiten. Ist nicht nur steuerlich günstiger, sondern du erlebst auch den Dank und verhinderst den Zank bei deiner Beerdigung.
Gast
Die Notariatsgebühren sind länderabhängig!