User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was kostet in etwa die Erstausstattung einer Wohnung mit einem Zimmer im günstigsten Fall?

Frage Nummer 24221
Antworten (9)
Nix.
Geh mal über den Sperrmüll oder schau in den einschlägigen "Kostenlos abzugeben"-Kleinanzeigen des örtlichen "Wochenblattes"
Das kommt immer darauf an, ob man sich im Second-Hand-Möbelladen, bei IKEA oder im Designer-Möbelladen eindeckt. Aber ein paar hundert Euro kommen bestimmt zusammen, wenn man keine Möbel haben will, die beim ersten Husten zusammenfallen bzw. eine Matratze für's Bett, die aufgrund ihrer bisherigen Nutzung so einen Hustenreiz erst auslöst. Billig ist da meistens nicht preiswert.
ich stelle mir das von meiner Vorschreiberin skizzierte Bild gerade vor:
ich lege mich ins Bett, aus der Matratze tritt eine Staub- und Milbenkotwolke aus, ich muss niesen, und daraufhin fallen alle meine Möbel in sich zusammen. Und ich sitze da im Chaos und gucke wie ein Auto.
Das kann ich mir irgendwie nur in schwarzweiß vorstellen, so richtig schön slapstickhaft und grobkörnig.
in diesem Sinne: Vielen Dank für den Schmunzler heute morgen! Jetzt weiß ich, dass heute ein schöner Tag werden wird!!
Gern geschehen :-))
Wenn du keine Küche kaufen musst, schätze ich 1.000 Euro:
Bett, Kleiderständer oder billiger Schrank, Eß-/Schreibtisch mit 2 Stühlen, Sessel, Regal, Grundausstattung an Geschirr, Töpfen, Handtücher, Bettwäsche ...

In vielen Städten gibt es auch Gebrauchtmöbellager ...
Im günstigsten Fall kostet sie dich gar nichts. Es gibt in den regionalen Anzeigenblättern wöchentlich diverse Dinge zu verschenken. Ansonsten kann man bei einem Secondhand-Händler einkaufen, da bekommt man sicherlich alles was man für den Anfang braucht für max. 600 Euro.
Das hängt von den Ansprüchen ab. Man kann mit 50 Euro hinkommen. Wer aber gleich ein vollständiges Teeservice, 12 Gläser und Teller, wie auch Besteck und diverse Stühle braucht, der ist schnell 1000 Euro los. Man braucht 1 Teller, eine Gabel, Messer, Löffel, Tasse, Abtrockentuch, Seife, Bügeleisen.
Das hängt natürlich a) von Deinen Mindestansprüchen ab und b) davon, was Du vielleicht von Familien/Freunden abstauben kannst (z. B. ein altes Sofa, Bettzeug, Teller, Besteck etc.). Aber als Orientierung: Bedürftigen wird vom Amt für die Erstausstattung eine Pauschale von 809 Euro gewährt, hinzu kommen dann noch die Kosten für E-Herd, Kühlschrank, Waschmaschine etc.
Eine Erstausstattung kostet in etwa 2500-3000€ je nachdem welche Qualität wählt und welche Dinge man schon besitzt.

Es gibt aber auch viele Sparmöglichkeiten (gebrauchte Möbel usw.)
Mir hat die Seite www.ersteinrichtung.de sehr weitergeholfen.