User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was läuft denn so unter Sushi-Zubehör? Was gehört da rein, jetzt mal die obligatorischen Stäbchen ausgelassen?

Frage Nummer 12798
Antworten (4)
Stäbchen, ein Bänkchen zum ablegen, Sojasauce nebst passendem Schälchen, grüner Meerrettich (Wasabi) und eingelegter Ingwer (Gari) sind die Grundausstattung. Wenn man Sushi auch selbst machen möchte: Eine Matte zum Rollen, ein sehr scharfes Sushi-Messer und die Zutaten selbst, nämlich Sushi-Reis, Reisessig, die Seetangplatten (Nori) und natürlich superfrischen Fisch, aber auch Gurke, Avocado, Sesam, Schnittlauch, ...

So obligatorisch sind die Stäbchen übrigens gar nicht mal. Man darf Sushi auch mit den Fingern essen. ;-)
Es gibt spezielle Bambusmatten, mit denen man das Sushi rollen kann, die würde ich definitiv zum Zubehör zählen. Und dann gibt es noch Sushi-Messer, die gut zum Schneiden von rohem Fisch geeignet sind. Eventuell kann man auch noch die Schälchen für die Sojasauce und den Wasabi zum Zubehör rechnen.
hi, wenn es ums zubereiten geht, wäre da einmal ein geeigneter bottich für den reis, damit der richtig angesäuert werden kann. nennt sich handai. zum pressen des sushi braucht man eine spezielle form, schimpft sich oshigata. dann natürlich eine bambusmatte, damit das sushi fachgerecht eingerollt werden kann. das wäre mal so die grundausstattung.
Generell gibt es eine Menge Dinge, die man sich für eine perfekte Sushi-Zubereitung anschaffen kann wie z. B. Reiskocher, Sushi-Formhilfen, japanische Messer oder das typisch schlichte, japanische Essgeschirr. Es gibt in Online-Shops übrigens sehr praktische kleine Sushi-Zubereitungs-Sets, wo quasi die Grundausstattung drin ist. Für Einsteiger ist das klasse!