User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Schlafen.
Vielleicht hilft dir diese Seite des BUND weiter?
Einige Schmetterlinge überwintern als Falter in einem Versteck. Viele überwintern als Puppe und spinnen sich an Pflanzenteilen ein. Andere wiederum überleben den Winter im Raupenstadium. Auch die Raupen verkriechen sich oder spinnen sich ein. Zur Puppe werden sie erst im Frühjahr.
Einen schmettern, sagt doch schon der Name.
Mir sind gegenwärtig fünf Strategien bekannt, was Schmetterlinge in dieser kalten Jahreszeit tun. Dazu gehört die Überwinterung in hohlen Bäumen, die sie sich schon im Herbst suchen. Andere Falter ziehen gen Süden, wie einige Vogelarten. Andererseits gibt es die Überwinterung in Eiform oder auch Raupen- und Puppenform.
Sie überwintern als Falter, Puppen oder Raupen. Die Falter suchen sich geschützte Stellen und überwintern dort. Als Puppen sind sie entweder an Pflanzenteilen angehnagen oder in der Erde eingegraben. Die Raupen kannst Du in ihren verschiedenen Stadien finden. Entweder an den Pflanzen oder eingesponnen in der Erde. Jedenfalls halten sie auch eine Art Winterschlaf.