User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was macht den Burgunderschinken eigentlich so besonders? Der schmeckt ja schon irgendwie anders - nämlich besser.

Frage Nummer 19309
Antworten (2)
Der wird mit Burgunder zubereitet, also mit einem trockener Rotwein, was eine leckere Soße ergibt. Ist also weniger ein Schinken für aufs Brot als vielmehr eine Hauptmahlzeit. Die Zubereitung ist nicht schwer, Du (bzw. der Schinken!) brauchst einfach etwas Zeit, weil der in Ruhe vor sich hinköcheln bzw. simmern muss. Schau mal auf chefkoch.de, da gibt es div. Zubereitungstipps.
Eigentlich ist es nur ein normaler Schweineschinken, der vor dem Verkauf beim Metzger vorbereitet wird. Der bekommt sein Aroma, weil er über längeren Zeitraum bei niedrigen Temperaturen in Burgunderwein mit Lorbeerblättern im Backofen gegart wird. Kannst Du auch selber machen.