User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was macht schlesisches Brot so besonders? Welche Zutaten machen es einzigartig?

Frage Nummer 23059
Antworten (3)
Es sind die Buttermilch, der Essig und der Honig, die dieses Brotvariante so besonders und lecker machen. Das Brot wird schön weich und hat einen leichten süß-säuerlichen Geschmack. Probier es einfach mal aus und Du wirst es selbst erleben. Du brauchst dafür 450 ml Buttermilch, 1 EL Essig, 1 TL Salz, 2 TL Honig, 500 g Weizenmehl und 1/2 cPä Trockenhefe. Viel Spaß beim Backen.
Dieses Brot wird mit Buttermilch, Essig, Weizenmehl, Hefe, Honig und Salz hergestellt. Das Brot bekommt durch die Buttermilch eine einzigartige Konsistenz, Honig und Essig bringen eine interessante Note in den Teig. Das komplette Rezept findest Du auf diversen Kochportalen.
Das ist ein ganz einfaches Roggenbrot. Der Unterschied zu anderen Roggenbroten liegt in der glatten Kruste, was ungewöhnlich für Roggenbrote ist. Ansonsten wird es genauso mit Sauerteig hergestellt, was den säuerlichen Geschmack dieser Brote, im Gegensatz zu Weizenbroten, ausmacht. Manchmal wird in die Kruste noch zusätzlich ein Gewürz eingestreut, aber das war es auch schon.