User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was müssen gute Werbefotografen an Know-how mitbringen? Wie kommt man von der allgemeinen Fotografie in die Werbung?

Frage Nummer 42710
Antworten (4)
Das Ausbildungsspektrum eines Fotografen hier darzustellen wäre absurd. Gegenfrage: was ist allgemeine Fotografie ? Von der Urlaubsknipserei bis hin zum anspruchsvollen Hobbyfotografen liegen Welten. Man sollte nicht nur die Fotografie beherrschen, Grundlagen der (perversen) Werbepsychologie sollten auch vorhanden sein
Die Werbefotografie ist vom Anspruch nochmal höher anzusiedeln, als der übliche Fotograf. Er braucht auf alle Fälle sehr solides technisches Wissen im Bereich digitaler Bildbearbeitung, psychologische Kenntnisse und vor allem ein gutes Auge für Motive. Dafür ist auf jeden Fall ein kreatives Talent gefordert. Man kann den Beruf erlernen mit staatlichem Abschluss oder kann das Handwerk auch an Hochschulen lernen.
Ein guter Werbefotograf benötigt auch ein gutes Gespür für das, was den Käuferkreis ansprechen könnte. Es geht nicht mehr nur alleine um das Handwerk selbst, sondern auch um die Werbewirksamkeit und wie man ein Produkt so in Szene setzt, dass es den Kunden anspricht. Es wäre ratsam erst einmal ein Praktikum zu machen oder als Trainee anzufangen.
Ein Werbefotograf muss zusätzlich zu einem "guten Auge" auch die Fähigkeit mitbringen, sich in den potentiellen Käuferkreis hineinversetzen zu können. Je nachdem, um was für Werbefotos es sich handelt, benötigt er weitere Kenntnisse. Beispiel: Fotos für ein Kochbuch. Damit Speisen wunderbar schmackhaft aussehen, wird mit allerlei Chemie nachgeholfen. Das sind alles Aufgaben eines Werbefotografen.