User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Was müssen wir beim Immobilienkauf in Schweden beachten??

Mein Mann und ich wir wollen uns in Schweden ein Ferienhaus kaufen - am liebsten im Wald an einem der traumhaften Seen. Wer hat Tipps für uns??? Danke schon im Voraus!
Frage Nummer 8568
Antworten (6)
Zum Kaufpreis kommen (falls Sie einen Makler beauftragen) eine Vermittlungsprovision von 5 % der Kaufsumme plus 25 % (der Provision) Mehrwertsteuer, Grunderwerbsteuer (1,5 % der Kaufsumme) und 1000 schwedische Kronen für den Grundbucheintrag.
Achten Sie auf ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis zu den Schweden, vermutlich sind sie ohnehin auf deren Unterstützung angewiesen, wenn sie das Haus nicht dauerhaft bewohnen. Nicht alle Schweden lieben es, dass die Deutschen die Immobilienpreise in die Höhe treiben.
Noch ein Tipp:
Besuchen Sie einen Schwedischkurs an Ihrer heimischen Volkshochschule. Sie werden dort Deutsche treffen, die bereits ein Haus in Schweden gekauft haben und können neben dem Erlernen der Sprache Infos austauschen.
Die Immobilie sollte in Schweden sein :)

Darauf würde zumindest ich achten ;-)
Wenn du aus dem Ausland kaufst, sind Transaktionsrechte und Derartiges zu beachten. Auch das Steuerrecht. Im Falle eines Falles auch das Erbrecht. Lasst euch also am BEsten von einem unabhängigen BErater dieser Branche einen Informationstermin geben.
Wenn es um Informationen über den Kauf und die Abwicklung geht, dann kann ich Dir die Seite http://www.schweden-immobilien-online.de/informationen-zum-erwerb-einer-immobilie-in-schweden empfehlen. Da findest Du neben den vorgenannten Informationen auch entsprechende Angebote von Häusern. Und sonst einfach mal nach Angeboten googeln...
Lasst euch am besten gut beraten und macht euch mit den rechtlichen Bedingungen vertraut. Auch wenn es etwas Geld kostet, würde ich mich an eurer Stelle an ein Maklerbüro wenden, das Immobilien in Schweden vermittelt, die können dann viele Fragen bereits klären und helfen euch, das passende Haus zu finden.